Premium (unterirdisch) Support Garantie

  • [17 R5]
  • Win10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Premium (unterirdisch) Support Garantie

    Hallo ,

    ich muß jetzt mal ein wenig Luft raus lassen , mein Laptop ist etwas über 2 Jahre und hatte vor einem Jahr schon mal einen Lüfterschaden vor Ort getauscht soweit so gut.

    Jetzt kommt die Geschichte wie ich mit einer Defekten (losen) F3 Taste an 2 neue Mainboards komme!!

    Ende August habe ich die F3 Taste per Mail angezeigt es wurde auch prompt reagiert und nach ein par Rückfragen eine neue Tastatur in Auftrag gegeben.
    Anfang September bekam ich eine Nachricht über Lieferprobleme die Tastatur sollte erst am 4.10 geliefert werden . Da der Laptop benutzbar war kein Problem.
    Dann wurde der erste Rep. Termin ins Auge gefasst,da ich ab und an auch mal arbeiten muss habe ich um EINEN Tag vorlauf gebeten , Fehlanzeige 20 Uhr SMS für folgenden Tag welches von mir abgelehnt wurde.
    Die nächsten beide Termine wurden jeweils vormittags am selbigen Tage durch die Techniker abgesagt ( zuvie Arbeit )
    Hier scheint eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Wunschvorstellung der Dispatcher und der Schrauberleistung zu bestehen.
    Am 22.10. war es dann soweit Techniker erschien tauschte die Tastatur und nichts ging mehr.Notebook startete nicht mehr MAUSETOD noch icht mal mehr Beleuchtung am Start button.
    Kommentar Techniker da hatv es wohl das Mainboard erwischt mmh.

    1. Nächster Anlauf am 25.10. erschien der nächste Techniker zum Mainboard tausch mit folgenden Ergebnis

    2. Startversuch erfolglos Fehlerbild identisch Einschalttaste bleibt dunkel nach öffnen des Laptop.

    Ihr Techniker fragte daraufhin nach dem Netzteil und beim anklemmen ergab sich folgendes Bild , Die Netzteilbuchse zum Notebook hat einen Leuchtring der wenn das

    Netzteil eingesteckt ist leuchtet dieser ging nach einstecken in den Laptop sofort aus und konnte nur anschliessend bei abgeklemmten Notebook und Netzstecker rein/raus

    wieder zum Leben erweckt werden.

    3. Ihr Techniker fragte nach einem anderen Netzteil was ich verneinte und anmerkte das mir dieses Verhalten nach einer Sicherheitsabschaltung (Strom) bei Fehlererkennung

    im Netzteil aussieht.So etwas kenne ich von ECU im Fahrzeugbereich .

    4. Laptop wieder geöffnet und an der Seite aussen sehr am Rand fündig geworden in Form eines nicht Steckers oder Verbindung.

    5. Laptop zusammengebaut und gestartet , anschliessend Selbsttest bestanden und 10 Min von mir getestet.Der Akkustand betrug 54% und der Techniker meinte

    nach möglichkeit einmal volladen was mir gut passte da ich noch etwas zu erledigen hatte.


    6. nach zwei Stunden Laptop gestartet und festgestellt das der Akku immer noch bei 54% war


    Akkuanzeige zeigte Netzstecker als Symbol aber keine "laufende" Anzeige der Ladung wie normal üblich sondern nur Netzbetrieb.

    Beim anklemmen der Stromversorgung fiel mir noch auf das für 4-5 sek. nach dem anklemmen die Akkuanzeige " hochlaufend" dargestellt wird dann auf dem aktuellen Ladestand bleibt.


    7. Techniker tel. kontaktiert welcher mit mir durch das Bios gegangen ist Batterie Normally,Netzteil erkannt,Ladung Expresscharge.

    und mir empfahl den Akku mal leer werden zu lassen es könne sein das dann schon alles wieder ginge.

    8.Durchgeführt ohne Erfolg aktueller Akku 4% mit Leistungseinbußen am Laptop

    Zusammenfassend sehe ich die Verbindung Ladetechnisch zum Akku unterbrochen may be Halbleiterelement schaltet nicht oder zerschossen!!

    Nun kommen ich zum heutigen Tage Anruf Techniker hat sich aufgeschaltet und nach 10 Minuten gemeint MAINBOARDTAUSCH.
    Ich mußte mich sehr beherrschen um nicht zu fragen ob die Firma Dell denn über Techniker verfügt die das auch Fehlerfrei können.

    Um es mit den Worten der Dame aus der Telefowerbung zu sagen " DAS GEHT GAR NICHT "


    Und nun meine Frage ans Forum.
    Welche Erfahrung habt ihr mit Tauschgeräten mein Alien ist optisch neuwertig wird eine am Wochenende auch mal zwei Stunden für WOT genutzt ( mit sep. Tastatur ).
    Sonst nur normales surfen.
    Da die Geräte schon 3 Jahre vom Markt sind habe ich Angst eine "Durchgeglühte Kiste " zu bekommen und habe entsprechend einen Tausch bis jetzt abgelehnt.

    Es stellt sich neben dem Service auch die Frage nach der Qualität , mein Clevo Book hat 8 Jahren noch nichts Defekt ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Langen1907 ()

  • Ja ja, daher habe ich meine Tastatur selber gewechselt da in meinem Gerät von Werk aus schon was die Tastatur angeht Müll verbaut wurde und ich erst später durch diverse Foren rausfinden musste.
    Zu den Technikern, das waren bestimmt alles Suppis (Suppunternehmer) die da den Auftrag von Dell Kundenservice bekommen haben und was sich da so rumtreibt kennt man ja.
    Würde erstmal sehen das Du ein Austauschgerät bekommst und da müssen Sie Dir ja eine Gewährleistung drauf geben.
    Dell G5 15 Gaming-5587



    Intel Core i5 8300H 2.3 Ghz Turbo 4.0 GHz
    Intel UHD Graphics 630
    Nvidia GeForce GTX 1060 with Max-Q Design 6GB
    15.6 Zoll Full HD
    16GB DDR4 2666MHz Crucial
    Samsung SSD 970 EVO PLUS 1TB M.2
    Seagate 1TB HDD
    Soundbar Trust Asto GTX 618
    Mountain Makalu 67
    Mountain Clacier M
  • Mit Alienware hat bei mir supportmäßig bisher alles gut geklappt. Bei meinem Alienware 13 war auch mal das Mainboard defekt. Ist mitten im Betrieb (idle, Desktop) einfach ausgegangen und hat danach dasselbe Verhalten am Netzteil gezeigt wie bei dir. Diagnose war sofort "Mainboard hinüber". Mainboardtausch auf Gewährleistung, also einsenden, weil Garantie abgelaufen. Gerät kam einwandfrei zurück und läuft heute noch.

    Mit den Vor-Ort-Schraubern von Dell habe ich aber auch so meine Erfahrungen gemacht. Das klappt auch meiner Erfahrung nach nur noch selten auf Anhieb und oft ist der Schaden nach dem ersten Versuch größer als davor. Wenn möglich, lasse ich mir nur die Ersatzteile zuschicken und tausche sie selber aus. Vor-Ort-Service nehme ich bei neuen Geräten nur noch was mindestens dabei ist. Wenn Garantieverlängerung, dann ohne Vor-Ort-Service. So dringend bin ich auf die Geräte nicht angewiesen, Techniker-Termine und Urlaub unter einen Hut zu bringen ist immer schwierig, und wenn sie es in der Werkstatt besser hinkriegen und es erfahrungsgemäß auch nicht viel länger dauert, als 3 Technikertermine zu bekommen ... wozu dann VoS bezahlen? :D
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • Oje,sieht aus als ob Du leider in die Kategorie..

    .." Pech gehabt"in puncto Tel-Support,und Technik-Support gerutscht bist,mit deinem Gerät.
    Schade finde ich es zb auch,das DELL/AW es nicht schafft,eine einheitlich zufriedenstellende Support-/Reperatur vor Ort/Reperatur,bzw eingesandter Geräte hinbekommt!

    So sehr ich mit den Geräten an sich bis jetzt,immerhin seit den Anfängen,zufrieden war,vor allem in Puncto Qualität,Langlebigkeit und kontinueirliche Leistung,
    muss ich in Punkto Support leider Gottes eine Ähnliche Erfahrung berichten.
    Zum Thema TELEFON -SUPPORT: Ich finde diese "Maschinelle Tel-Abfertigung" ,also "wenn sie Bla bla bla möchten,drücken sie die 1,oder wenn sie Bla bla bla möchten die 2,usw,nicht gerade Zielführend.
    Wenn man dann nach längerer Wartezeit einen Dispatcher/in in der Leitung hat,sind es in 90% der Fällen fehlende,und/oder nur mangelhafte deutsch/Sprach-Kenntnisse,
    die nicht gerade zur "eigentlichen"Problem-Lösung beiträgt.

    Meistens wird man am Ende eines solchen Gesprächs dann ja ohnehin mit einem Techniker verbunden,wenn man Glück hat!
    Wenn nicht bleibt nur Die "Infinity-Warteschleife",was auch nicht wirklich weiterhilft.^^
    Oder Eigen-Recherche auf der Website. (Hat mir im Bereich TREIBER-DOWNLD usw aber auch schön öfter geholfen,zuletrzt beim Thema AW CC.ALIENWARE CONTROL CENTER -Update)

    Zum 2en Punkt: Techniker.
    Während Ich persönlich das Glück hatte,noch nie einen Physischen Support,also enen Techniker vor Ort benötigt habe,kann ich daher selbst keine eigenen Erfahrungen dazu beitragen.

    Allerdings bist Du anscheinend bei Weitem nicht alleine, mit dem Problem mangelhafter Technischer Qualifikation,und/oder schlechtem Service von Sub-Unternehmen,die ei9gentlich eine reibungslose
    "Vor Ort" Betreuung gewährleisten sollten.
    Das ist Doppelt schade,da aus den meisten Erfahrungsberichten herauszulesen ist,das es sich eigentlich in vielen Fällen um "Kleinigkeiten"im Sinne von Akku-Tausch,lockere Lade-Buchse,etc handelt.
    Der SUPPORT TECHNIKER dann VOR ORT aber EBEN gleich von Mainboard -Tausch,oder ein anderes Teures,zeit und Folge-Kosten intensives Teil ,spricht,bzw "dazu Rät"
    Es gibt aber natürlich sicher auch ECHTE HÄRTE-FÄLLE,die wahrscheinlich jedem Techniker kalten Schweiss auf die gerunzelte Stirn treiben,und sich beim Besten Willen nicht schnell oder Vor Ort lösen lassen...

    Fairerweise muss man erwähnen,dass auch viele Positive Erfahrungsberichte dabei sind,diese aber leider nicht Überwiegen,was wünschenswert wäre.
    Denn ,ich denke,GERADE wenn man in ein Teureres Produkt investiert,mit der hinsicht auf QUALITÄT,LEISTRUNG,und/aber vor allem LANGLEBIGKEIT,dann möchte man nicht 2 Wochen nach Ablauf
    der Garantie hören,das man für ein defektes Gerät gleich nochmal 500€ hinblättern muss,oder 2-3 Monate auf eine Reperatur warten muss......oder...im Worst Case: Beides!

    Hier ist meiner Meinung nach noch "Luft nach oben",wie man soschön sagt..
    ich Hoffe ,das bei Dir wieder alles Rund läuft,und Du wieder Freude an Deinem Gerät hast,bzw es wieder ohne Probleme nutzen kannst^^
    AW AREA 51 M

    Retired: AW 17 R3



    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mike ()