Alienware M17x R4 - Neuanschaffung mit Problemen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alienware M17x R4 - Neuanschaffung mit Problemen

    Guten Morgen,


    ich habe das oben genannte Notebook bei Kleinanzeigen erworben und es hat leider so seine Mängel die nicht gesagt worden waren, fangen wir mal mit der Auflistung an:

    Gummifüsschen auf dem Boden sind alle ab,
    2 Defekte RAM-Riegel
    CMOS Batterie hält nicht in der Halterung, musste vorerst provisorisch mit Panzertape befestigt werden.

    Dann das nächste große Problem :
    Das Laptop Throttlet sich selbst auf 1.2ghz und die GPU taktet nicht höher als 2D Takt. Im Internet findet man leider nicht so viel darüber ausser das es vielleicht am defekten Akku liegen kann und das Notebook nicht genug Saft deswegen bekommt, also müsste ein neuer Akku ausreichen um dieses Problem zu lösen?

    Neuer Akku ist bereits bestellt worden und löst dann hoffentlich das Problem.


    Achso die specs wären :

    8Gb 1600er Hynix dual channel ( bald dann 4 von den Riegeln für 16Gb)
    GTX 675m
    I7 3840qm
    Full HD 60Hz Optimus

    Dann hätte ich noch ein zwei Fragen bezüglich Upgrades, ich habe gelesen das man bei der Optimus Variante leider maximal eine 980m verbauen kann, wenn ich mir jetzt ein 120Hz Panel kaufen würde, wäre dann ein Upgrade auf die GTX 1080 machbar?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig behilflich sein ich würde mich sehr über Antworten freuen.
  • Guten Morgen

    Ich hoffe das du da kein teildefektes Mainboard hast....

    Mach mal folgendes: Den Laptop ohne Akku starten, throttlet es immer noch?
    Wenn ja, geh ins Bios. Auf der ersten Seite steht weiter unten "AC Adapter Type" was steht da? 240W?


    Die GPU lässt sich auch mit Optimus bis zur GTX1070 aufrüsten.
    Sind wirklich beide Ram Riegel defekt? Nicht das es die Ram Bänke sind auf dem Board....
    M17x R4 120Hz / I7-3840QM / 16GB Ram / GTX 1070 / 500GB HDD / 256GB SSD / Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Richardroehrich ()

  • Danke für die Antwort, ich hatte gerstern leider 6u wenig Zeit das mit dem RAM ausgbieig zu testen, werde ich heute aber machen. Im BIOS wird bei dem Netzteil unknown angezeigt, es ist allerdings kein originales welches aber eine Leistung von 230 Watt haben soll laut Spezifikation.
  • Also ich kann ja einmal den gesamten Verlauf schildern,

    Ich habe das Laptop gestern erhalten, mit dem einzigen Defekt = Tastatur funktioniert nicht. OK dachte ich mir das kriege ich hin, gesagt getan, repariert.

    Dann fiel mir zunächst auf das beim Stetten der PC 5 mal Piept, das lag daran das die CMOS Batterie mit jeder Menge Tesa festgeklebt war, problem ebenso beseitigt.

    Anschließend habe ich Windows 10 installiert ohne Probleme, aber sobald ich ins Windows kam und an Treiber installieren war hatte ich ab und zu Abstürze. Wie schon oben beschrieben, graka raus aber keine Änderung. Dann habe ich bei Throttlestop BD Prochot aus gemacht und siehe da, die CPU taktet normal, aber der Pc stürzt schneller ab.

    Also dachte ich mir es kann nur noch am RAM liegen und habe diesen dann ausgebaut und die Kiste lief.

    Später kann ich mehr berichten wenn ich zuhause bin.
  • #Update

    Die slots scheinen zu funktionieren, mit dem RAM unter der Tastatur.

    CPU läuft unter throttlestop mit Bd prochot aus mit voller Leistung

    Gpu läuft weiterhin nur mit extrem wenig Leistung und die freq ist sehr niedrig, ich glaube core 50Mhz und 300mhz speichertakt.

    Habe mir jetzt ein neues Netzteil bestellt sowie einen neuen Akku.

    Mal schauen ob das Problem dadurch gelöst wird.
  • Flow711 schrieb:

    Gpu läuft weiterhin nur mit extrem wenig Leistung und die freq ist sehr niedrig, ich glaube core 50Mhz und 300mhz speichertakt.
    Das dürften in etwa die Werte sein wenn die GPU durch Optimus "ausgeschaltet" ist.
    Bist du sicher dass sie auch genutzt wird?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870TM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, RTX 2080 SLI, 2 * Samsung SSD 970 EVO NVMe 500GB Raid 0, 2 * 1000GB HDD Raid 0, Windows 10 Pro
  • Sooo nach langem Hin und her und vielem testen habe ich es nun anscheinend temporär hinbekommen das das Laptop genügend Saft bekommt und nicht permanent drosselt.

    Eben hatte ich den hardwaretest gemacht den man mit f12 beim Bootvorgang starten kann, verlief ohne Probleme und das Netzteil wurde mit 255 Watt erkannt aber zeigte beim booten noch immer den Fehler das das Netzteil nicht erkannt werden würde.

    Dann bin ich ins BIOS gegangen und dort wurde das Netzteil als Unknown angezeigt, dann habe ich testweise das Netzteil ein und aus gesteckt und der selbe Fehler, anschließend erneut raus und rein gesteckt und siehe da, Netzteil mit 230 Watt erkannt.

    Laptop neugestartet und der Fehler ist weg bis jetzt.


    Nun läuft endlich alles mit voller Leistung und nicht mehr in Zeitlupe.

    Hoffentlich bleibt das ganze auch so.

    Jetzt kann ich erstmal in Ruhe das gute Stück testen und mich austoben :))
  • #Update

    Nachdem ich gestern das alte Netzteil gezogen und erneut eingesteckt hatte ging das selbe Spiel wieder los das das Notebook keine Leistung hatte etc. Heute kam das neue Netzteil an und siehe da, jetzt funktioniert die Stromversorgung vernünftig ohne zu mucken.

    @Richardroehrich

    Falls ich mir nun eine GTX 1070 oder eine 980M zulegen würde, welche Anleitung nutze ich dort am besten? Habe wie gesagt die Optimus Version mit 60 Herz.
  • Hier, (Klick) steht alles wichtige geschrieben. Bei Unklarheiten einfach fragen.

    Damit der Laptop mit einer GTX980 oder GTX1070 startet, muss Optimus eingeschaltet bleiben.
    Der Laptop bootet dann mit der IGPU, die Grafikkarte im MXM Slot wird dann im Windows dazugeschaltet.
    M17x R4 120Hz / I7-3840QM / 16GB Ram / GTX 1070 / 500GB HDD / 256GB SSD / Windows 10 Pro
  • Dankeschön für die Rückmeldung,

    okay das sieht ja nach ein wenig Arbeit aus.
    Aber machbar. Nun sehe ich aber das man wohl ein 120 Hz Panel benötigt für die 1070, das steht zumindest weiter unten.
    Geht das dennoch über Umwege?

    Wie sieht es aus mit dem I7 3840QM, habe ihn zurzeit auf dem Overclock Stufe 3, hat die CPU genug Power um die 1070/980M zu befeuern?
  • Als ich die Anleitung geschrieben habe hatte noch keiner ne Lösung ohne 120Hz Display.
    Da es mittlerweile aber schon einige über Optimus mit &0Hz Display gelöst haben, sollte das auch funktionieren.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870TM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, RTX 2080 SLI, 2 * Samsung SSD 970 EVO NVMe 500GB Raid 0, 2 * 1000GB HDD Raid 0, Windows 10 Pro
  • Habe hier nochmal ein kleines Problem zu besprechen, und zwar die BIOS Batterie.....

    Habe bereits eine neue eingesetzt und das Laptop erkennt einfach nicht die neue Batterie.
    ***5 mal Piepen***
    Ist dies ein bekannter "Mangel"?

    Ich hätte auch eine neue Halterung für die BIOS Batterie hier, aber bevor ich anfange zu löten wollte ich mal fragen ob jemand etwas ähnliches hatte und vielleicht einen entsprechenden lösungsweg hat.
  • Ich hatte da bisher kein Problem.
    Ist die "Neue" tatsächlich eine Neue oder eher eine bisher ungenutzte, die seit 3 Jahren im Schrank liegt?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870TM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, RTX 2080 SLI, 2 * Samsung SSD 970 EVO NVMe 500GB Raid 0, 2 * 1000GB HDD Raid 0, Windows 10 Pro
  • Wie oft hast Du jedes Mal nach dem Tausch neu gestartet?

    Denn 1x 5 Beeps nach dem Tausch der Batterie ist völlig normal, (als Bestätigung quasi). Mußt immer 2x Neustarten nach jedem Tausch, dann erst siehst Du das Ergebnis.
    M18x: 2920XM, GTX 780M SLI, 16 GB, 1 TB 850 Pro, Evo 500 GB, W7 Home Pr. 64
    M17x R4, 120 Hz: 3920xm, GTX 1060, 16 GB 2133 MHz, 1 TB 860 Evo, W10 Pro
    R7 2700, RTX 2060, 16 GB DDR4, 1 TB 850 Evo, W10 Pro

    In Rente, Feb. 2020: Q9550, GTX 770, 8 GB DDR2, 256 GB SSD, W7 Home Pr.