M18x R2 Mainboard -> MXM-Slot defekt?

  • [M18xR2]
  • Win10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Bios läuft schon besser, als das originale, nur leider nicht auf Dauer.
    M15x : I7 - 940xm / Quadro M4000M / 16GB Ram / Samsung 840 evo 750 Gb

    P570WM : E5 - 1680v2 / Quadro P5000 SLI / 16GB Ram / 2x Samsung 850 pro 1 Tb RAID 0

    P870TM1: I9 - 9900K / RTX 2080 SLI / 32GB Ram / 3x Samsung 970 evo plus 1Tb / 2x Samsung 860 pro 1Tb
  • Welches Bios auf welche Karte?
    Mach mal einen screenshot des Fehlers.
    M15x : I7 - 940xm / Quadro M4000M / 16GB Ram / Samsung 840 evo 750 Gb

    P570WM : E5 - 1680v2 / Quadro P5000 SLI / 16GB Ram / 2x Samsung 850 pro 1 Tb RAID 0

    P870TM1: I9 - 9900K / RTX 2080 SLI / 32GB Ram / 3x Samsung 970 evo plus 1Tb / 2x Samsung 860 pro 1Tb
  • equalize87 schrieb:

    Moin,
    ich habe mal versucht das BIOS auf meine funktionierende Karte zu flashen. Das funktioniert nicht, da es einen "mismatch" bei der Überprüfung zwischen BIOS und HardwareID der Karte kommt, vermute ich zumindest. Das BIOS ist also nicht kompatibel.
    Flash mit "override" gestartet, "-6"?
    M18x: 2920XM, GTX 780M SLI, 16 GB, 850 Pro 1 TB, Evo 500 GB, Win 7 Home Pr. 64
    M17x R4, 120 Hz: 3920xm, GTX 1060, 16 GB 2133 MHz, 860 EVO 1 TB, Win 10 Pro 64
    Youngtimer: Q9550, GTX 770, 8 GB DDR2, 256 GB SSD, W7 Home Pr.
  • WARNING: Firmware image PCI Subsystem ID (1028.06DA)
    does not match adapter PCI Subsystem ID (1028.0550)
    WARNING: None of the firmware image compatible Board ID's
    match the Board ID of the adapter.
    Adapter Board ID: E906
    Firmware image Board ID: E913

    ERROR: PCI subsystem ID mismatch

    ------------------------------

    Mit dem override Parameter würde es sicher gehen, würde mich dann nur gerne vorher absichern, dass das VBios auch wirklich auf der Karte genutzt werden kann.
    Das Bios würde ich testweise mal auf meine noch funktionierende GTX980m flashen und schauen wie es läuft.

    # nvflash --index=0 -6 GTX980mBM1.rom <--- Wäre dann der korrekte Befehl, so wie in der Vergangenheit, richtig?
  • Ich habe die Karte mittlerweile nochmal bei 150°C für 1 Stunde gebacken und tatsächlich lief sie wieder bis ich den Alien herunterfuhr und die Karte abkühlte. Es scheint so, das sich eine Lötverbindung gelöst hat, auch wenn man auf der Karte ansich nichts erkennen kann. Ggf. ein Spannungsriss durch erhitzen und abkühlen der Verbindungen oder auf Grund des Alters. Leider kann ich nicht ausmachen, welcher Lötkontakt das sein könnte.
    Das "Backen" hat nichts mit Lötkontakten zu tun. (Lötzinn schmilzt bei 150° noch nicht.)
    Vielmehr soll es die durch den Betrieb unter einer gerichteten elektrischen Spannung und Betriebstemperatur verschmierten PN-Übergänge im Chip erhitzen, ohne dass Stromfluss "Druck" in eine Richtung auf die Dotierungsatome ausübt. So können die Dotierungsatome zumindest zum Teil in ihre ursprüngliche Position "zurückgeschüttelt" werden.
    Dass das meistens nicht lange hilft, liegt auf der Hand: Die Gitterstruktur bleibt geschwächt, und sobald wieder eine elektrische Spannung und Betriebstemperatur anliegt, werden die Dotierungsatome wieder aus ihrer Position herausgeschossen.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64