Beule in Rahmen um die Tastatur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beule in Rahmen um die Tastatur

    Hallo Leute ich hab ein Problem mit meinem Alienware 15 r3 Laptop.
    Links neben dem Touchpad entsteht eine große Beule sodass sich der Rahmen der Tastatur anhebt. Wenn man von vorne drauf schaut sieht man auch das der Rahmen sich bereits abhebt.
    Weiß jemand was da zu tun ist?
    Kann ich den Rahmen der Tastatur abnehmen ohne das etwas passiert oder ist er fest verschraubt? Ich hab bereits versucht in dem Handbuch etwas dazu zu finden, aber anscheinend muss man den Laptop immer von unten öffnen?
    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen :S
  • Hallo,
    das hört sich ja gar nicht mal so gut an.
    Habe mir ein Video angeguckt, ist ordentlich viel Schrauberei und endet in nahe zu komplett zerlegen.
    Unterhalb des Touchpad müsste der Akku liegen.
    Wenn sich der Palmrest links neben dem Touchpad verformt (Beule) würde ich mal tippen dass sich der Akku aufbläht und das könnte durchaus gefährlich werden.
    Das sollte sich möglichst schnell ein Fachmann angucken.

    Edit: Hab nochmal genau geguckt. Der Akku hört schon unter dem Touchpad auf und an der Stelle die du beschreibst sitzt die Festplatte.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Hallo Danke für die schnelle Antwor!
    Hier mal ein Foto von der gesamten Situation, ich habe eher das Gefühl das nur der Rahmen sich verformt. Außerdem kann ich an der betroffene Stelle eigentlich nie wirklich hohe Temperaturen feststellen.

    Auf dem Bild sieht man ja auch gut wie der Rahmen sich ablöst deswegen hatte ich gedacht man kann ihn vielleicht ganz abnehmen.
    Das Teil so auseinander zu nehmen Wie in dem Video traue ich mir leider bei weitem nicht zu den kriege ich nie wieder so hin wie er vorher war :whistling: :whistling:

    edit auf dem bild sieht man es vllt nicht genau aber die beule ist auf höhe des touchpads am linken unteren ende
    Bilder
    • 984D57AD-CF8E-44CF-A45B-56FF22E7CE42.jpeg

      115,87 kB, 1.000×749, 31 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1234 ()

  • Ja das auseinander bauen ist nicht ohne.
    Wenn du es dir nicht zu traust und auch keine Garantie mehr hast (wo von ich jetzt einfach mal ausgehe), um es von Dell machen zu lassen, wirst du dir jemanden suchen müssen der es kann.

    Da vorne gibt es, laut dem Video, nur die HDD, den Akku und Lautsprecher und das Einzige davon dem ich zu traue das Gehäuse auf zu drücken, ist ein aufgeblähter Akku.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • wenn es der Akku ist und ich den Laptop auseinandergebaut bekomme bis zu diesem Punkt, kann ich diesen dann einfach austauschen?
    Bzw woher weiß ich welchen akku ich kaufen muss dafür.
    Das Problem ist ich bin grade in meiner Bachelorarbeit und wenn ich den lapotop einschicken müsste oder ähnliches und diesen länger nicht benutzen könnte, wäre das ein großes Problem

    edit: wenn ich den akku herrausnehme läuft der laptop noch wenn er an das netzteil angeschlossen ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1234 ()

  • 1234 schrieb:

    Bzw woher weiß ich welchen akku ich kaufen muss dafür
    Auf dem Akku steht irgendwo die Teile-Tag, z.B. 01D82 oder 9NJM1. Da dran kannst du dich orientieren.

    1234 schrieb:

    edit: wenn ich den akku herrausnehme läuft der laptop noch wenn er an das netzteil angeschlossen ist?
    Ja, das sollte er.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Das ist ziemlich eindeutig der Akku, und ja, das kann durchaus gefährlich sein.

    Auf gar keine Fall Druck auf die Beule ausüben und den Akku schnellstmöglich fachgerecht entsorgen!! Händler sind in Deutschland zur Rücknahme von Akkus und Batterien verpflichtet! In Baumärkten oder beim örtlichen Entsorger gibt es oft Sammelstellen für Akkus. (Große Lithium-Akkus gehören NICHT in die grünen Batteriesammelboxen im Supermarkt!!)
    Am besten mit dem Dell-Support Kontakt aufnehmen. Dort kannst du auch gleich nach einem Ersatzakku fragen.

    Wenn du dir den Ausbau bzw. Austausch nicht selbst zutraust, und du auf das Gerät nicht verzichten kannst, kannst du bei Dell auch nach einem Techniker für den Austausch bei dir vor Ort fragen. Das kostet natürlich eine Kleinigkeit. Akkus fallen als Verschleißteile nicht unter die für das übrige Gerät geltenden Garantiebestimmungen.

    Markenakkus sollten zwar soweit dicht halten, aber wenn die Hülle undicht wird, und Luft ins Innere gelangt, wird das enthaltene Lithium stark exotherm reagieren....
    Ein weiteres Argument gegen Billigakkus.

    Ob sich der Alien ohne Akku betreiben lässt, weiß ich nicht. Bei Geräten mit fest verbautem Akku wird der Akku auch gerne zur Spannungsstabilisierung verwendet. In so einem Fall funktioniert das Gerät ohne Akku nicht.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • also Laptop wieder zusammengebaut ohne Akku.
    Beim starten ergibt sich Folgendes.
    Bedeutet das das ohne den Akku nicht nicht mehr gestartet werden kann oder wurde etwas nicht richtig abgeschlossen oder ähnliches ?
    Bilder
    • FA98B973-19F8-40C0-8DBB-17567773E2FA.jpeg

      100,2 kB, 1.000×749, 32 mal angesehen
  • Er findet deine Festplatte nicht oder im Bios hat sich etwas verstellt.
    Ich tippe aber eher auf die Festplatte.
    Evtl. nicht wieder angeschlossen?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Dann warsch. Nicht richtig angeschlossen.
    Ich fande es sehr schwer die Kabel wieder an den richtigen Stellen einzustecken.
    Ich werde dann morgen zu einem pc laden fahren und die um Hilfe bitten.
    Ich bin aber insgesamt froh zu wissen das es am akku lag, da man ihn ja recht einfach austauschen kann.
    Ich werde dann morgen oder die nächsten Tage nochmal berichten was die Experten sagen, einfach falls es euch interessiert.

    Insgesamt kann ich mich nur für die schnelle Hilfe bedanken und das ihr euch sogar extra nochmal Videos usw angeschaut habt nur um mir zu helfen!