Sammelbestellung GTX1070 MXM 3.0 Standard Layout für M17x R4 M18x R2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ja da ist noch potentia.l von den temperaturen her. sieht es gut aus, die GPU hatte max. 71°C

    habe nochmal einen test mit OC gemacht und im vorigen post hinzugefügt.


    jetzt kann ich das ganze endlich mal in spielen testen :)

    Vielen Dank nochmal für die Sammelbestellung und den schnellen Versand :D :thumbsup:
    M17x R4 (FHD 120Hz 3D) - i7-3940xm - GTX 1070 Mobile - Samsung EVO 840 SSD (250GB) - SanDisk Ultra 3D SSD (2TB) - 12GB DDR3 RAM (1600Mhz)
    M17 2019 Epic Silver (FHD 60Hz) - i9-8950HK - RTX 2080 (max-Q) - M.2 NVMe SSD (512GB) - Intel 660P M.2 SSD (2TB) - 16GB DDR4 RAM (HyperX Impact 2666Mhz)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Jo_B!l ()

  • ja jetzt ;)

    das weiß ich eben nicht wo das problem liegt/lag. gestern hatte ich ein score um die 8000
    M17x R4 (FHD 120Hz 3D) - i7-3940xm - GTX 1070 Mobile - Samsung EVO 840 SSD (250GB) - SanDisk Ultra 3D SSD (2TB) - 12GB DDR3 RAM (1600Mhz)
    M17 2019 Epic Silver (FHD 60Hz) - i9-8950HK - RTX 2080 (max-Q) - M.2 NVMe SSD (512GB) - Intel 660P M.2 SSD (2TB) - 16GB DDR4 RAM (HyperX Impact 2666Mhz)
  • nobodyserio schrieb:

    Ohh also Paste sowohl auf den "hauptchip", sowie die "Nebenchips" ?

    Ich dachte immer für den äußeren Bereich der Graphikkarte werden diese Plättchen bevorzugt, gut zu wissen.
    Langsam, was verstehst du unter Plättchen?
    Meinst du die Wärmeleitpads für Ram usw. ?
    Die brauchst du auf jeden Fall !
    M15x : I7 - 940xm / Quadro M4000M / 16GB Ram / Samsung 840 evo 750 Gb

    P570WM : E5 - 1680v2 / Quadro P5000 SLI / 16GB Ram / 2x Samsung 850 pro 1 Tb RAID 0

    P870TM1: I9 - 9900K / RTX 2080 SLI / 32GB Ram / 3x Samsung 970 evo plus 1Tb / 2x Samsung 860 pro 1Tb
  • nobodyserio schrieb:

    Ohh also Paste sowohl auf den "hauptchip", sowie die "Nebenchips" ?

    Ich dachte immer für den äußeren Bereich der Graphikkarte werden diese Plättchen bevorzugt, gut zu wissen.
    Die Plättchen, welche Du meinst werden Pads genannt, Paste kommt nur auf den großen Chip in der Mitte, auf den den Du "Hauptchip" nennst.
    M18x: 2920XM, GTX 780M SLI, 16 GB, 850 Pro 1 TB, Evo 500 GB, Win 7 Home Pr. 64
    M17x R4, 120 Hz: 3920xm, GTX 1060, 16 GB 2133 MHz, 860 EVO 1 TB, Win 10 Pro 64
    Youngtimer: Q9550, GTX 770, 8 GB DDR2, 256 GB SSD, W7 Home Pr.
  • Jo_B!l schrieb:

    das weiß ich eben nicht wo das problem liegt/lag. gestern hatte ich ein score um die 8000
    Du hast bestimmt das Problem was ich im Post 21 geschrieben habe.
    Wenn der Computer nach einstecken vom Netzteil nicht im "Ruhezustand" herunterfährt, dann kommt es bei über 100W GPU Power zum Throttling.
    Das ist ein bekanntes Problem vom M17x R4, hat was mit dem EC (Embedded Controller) zutun.

    Ich kann den "Fehler" immer wieder reproduzieren:
    - Akkubetrieb, Netzteil einstecken, Furmark starten - habe Powerthrottling.
    - PC herunterfahren (im "Ruhezustand"), PC wieder starten, Furmark starten - kein Powerthrottling mehr, solange das Netzteil eingesteckt bleibt und immer Strom anliegt.


    Gruß Richard
    M17x R4 120Hz / I7-3840QM / 16GB Ram / GTX 1070 / 500GB HDD / 256GB SSD / Windows 10 Pro
  • Richardroehrich schrieb:

    Jo_B!l schrieb:

    das weiß ich eben nicht wo das problem liegt/lag. gestern hatte ich ein score um die 8000
    Du hast bestimmt das Problem was ich im Post 21 geschrieben habe.Wenn der Computer nach einstecken vom Netzteil nicht im "Ruhezustand" herunterfährt, dann kommt es bei über 100W GPU Power zum Throttling.
    Das ist ein bekanntes Problem vom M17x R4, hat was mit dem EC (Embedded Controller) zutun.

    Ich kann den "Fehler" immer wieder reproduzieren:
    - Akkubetrieb, Netzteil einstecken, Furmark starten - habe Powerthrottling.
    - PC herunterfahren (im "Ruhezustand"), PC wieder starten, Furmark starten - kein Powerthrottling mehr, solange das Netzteil eingesteckt bleibt und immer Strom anliegt.


    Gruß Richard
    dann sollte der Fehler bei mir eigentlich nicht auftreten können da ich immer mit Netztstecker betreibe. Ich hab ab und zu den akku nur raus genommen das er mir nicht wieder abraucht. Dazu habe ich aber den Rechner komplett runtergefahren, netzkabel abgezogen, akku raus, netzkabel eingesteckt und dann wieder gestartet.


    Treiber habe ich auch andere Probiert, leider wollte keine bei mir funktionieren.

    Getestet habe ich: 390.77 / 430.39 / 431.36

    habe wieder den 411.63 installiert.
    M17x R4 (FHD 120Hz 3D) - i7-3940xm - GTX 1070 Mobile - Samsung EVO 840 SSD (250GB) - SanDisk Ultra 3D SSD (2TB) - 12GB DDR3 RAM (1600Mhz)
    M17 2019 Epic Silver (FHD 60Hz) - i9-8950HK - RTX 2080 (max-Q) - M.2 NVMe SSD (512GB) - Intel 660P M.2 SSD (2TB) - 16GB DDR4 RAM (HyperX Impact 2666Mhz)
  • Bitte nicht falsch verstehen, es ist Entscheidend ob der Alienware ohne Unterbrechung am Stromnetz angeschlossen ist.
    Sobald er nicht mehr an der Steckdose hängt, geht das Spiel von Vorn los.

    Also wenn du ihn wieder ans Netzteil steckst, hast du beim ersten Starten das Throttling.
    Deshalb einmal ausschalten und wieder starten, dann hast du solange kein Throttling bis die Stromzufuhr vom Netzteil unterbrochen wird.
    Der Akku ist in dem Fall egal.

    Unser Alienware braucht also sowas wie eine Wunderheilung zwischendurch ;)


    Jo_B!l schrieb:


    Treiber habe ich auch andere Probiert, leider wollte keine bei mir funktionieren.

    Getestet habe ich: 390.77 / 430.39 / 431.36

    habe wieder den 411.63 installiert.
    Du hast schon für jeden getesteten Treiber die dazugehörige nvdmi.inf geändert? Von einem anderen Treiber reinkopieren funktioniert nicht! :!:
    M17x R4 120Hz / I7-3840QM / 16GB Ram / GTX 1070 / 500GB HDD / 256GB SSD / Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Richardroehrich ()

  • ah okay, ja dann behalte ich das mal im auge, bis jetzt ist es nicht mehr aufgetretten.

    nein ich habe immer die gleiche .inf genommen, da vorher noch den namen der GraKa angepasst.

    bei der 980M hat es mit der .inf auch bei 2 Treibern geklappt.

    kann es aber nochmal mit der .inf des jeweiligen Treiber testen ;)
    M17x R4 (FHD 120Hz 3D) - i7-3940xm - GTX 1070 Mobile - Samsung EVO 840 SSD (250GB) - SanDisk Ultra 3D SSD (2TB) - 12GB DDR3 RAM (1600Mhz)
    M17 2019 Epic Silver (FHD 60Hz) - i9-8950HK - RTX 2080 (max-Q) - M.2 NVMe SSD (512GB) - Intel 660P M.2 SSD (2TB) - 16GB DDR4 RAM (HyperX Impact 2666Mhz)
  • Jo_B!l schrieb:

    bei der 980M hat es mit der .inf auch bei 2 Treibern geklappt.
    Es kommt immer drauf wie stark Nvidia den neuen Treiber geändert hat.
    Ne .inf von einem Treiber zum nächsten mitnehmen kann funktionieren, muss aber nicht.
    Also am besten jedes mal neu modden, dann ist man auf der sicheren Seite.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, RTX 2080 SLI, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • alles klar, hat geklappt ;)

    der aktuelle treiber (431.60) läuft mit neuem Mod ;)
    M17x R4 (FHD 120Hz 3D) - i7-3940xm - GTX 1070 Mobile - Samsung EVO 840 SSD (250GB) - SanDisk Ultra 3D SSD (2TB) - 12GB DDR3 RAM (1600Mhz)
    M17 2019 Epic Silver (FHD 60Hz) - i9-8950HK - RTX 2080 (max-Q) - M.2 NVMe SSD (512GB) - Intel 660P M.2 SSD (2TB) - 16GB DDR4 RAM (HyperX Impact 2666Mhz)