Aurora R4 Startprobleme / 6-maliges kurzes Piepen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aurora R4 Startprobleme / 6-maliges kurzes Piepen

    Hallo liebe AW-Community!

    Möchte mich erstmal vorstellen: Markus, 28 aus Salzburg und seit 2013 Besitzer eines
    Aurora R4 - mit dem ich immer glücklich war.....bis jetzt :(


    Beim spielen von Dark Souls ging plötzlich der Rechner aus und seither
    zwar an, unter 6-maligem kurzen Piepen, aber es kam kein Bild mehr.
    Ich identifizierte die GraKa (Radeon RX 480 8GB) als Problem und tat bis zur Wartezeit auf die neue folgendes:


    - Entstauben (ja....bot sich gerade an)
    - Neue Bios-Batterie
    - CMOS-Jumper Reset (you know what i mean)
    - Kabel/Anschlüsse/Steckverbindungen prüfen
    - RAM prüfen (16GB vorhanden)
    - Netzteil geprüft


    Hatte schon Schiss dass das Mainboard gestorben ist...ist ja
    bekanntlich scheisse schwer/teuer eins zu kriegen mit X97 und LGA2011.


    Dann gestern die neue GraKa (Radeon RX580 8GB) rein und ey....die Kiste lief wieder stundenlang ohne Probleme!


    Dann heute den Schock bekommen. Gleiches Problem. 6 Mal Piepen...kein
    Bild. Strom weg und wieder hin. Zack jetzt sitze ich hier und schreibe,
    er läuft als wäre nichts gewesen - schnell wie immer, alles gut.


    Nur die Angst ist jetzt da...was kann ich tun? Was ist vermutlich defekt?


    Daten via CPUZ meines Rechners im Anhang - Betriebssystem Win 10, alles aktuell, immer softwaremäßig gewartet.


    Bin euch sehr dankbar für eure Erfahrungen/Tipps/Hilfestellungen!!!


    Viele Grüße
    Markus

  • vielleicht überhitzt die cpu oder das mainboard ist am arsch oder einfach der wasserkühler hat den geist aufgegben
    und ein netzteil austausch wäre auch nicht schlecht ist ungefähr 3-5 jahre alt oder so.
    An der graka kann es ja nicht liegen hast die ja neu gekauft
  • Wie sind denn die Temperaturen der Cpu ? Die 3000 Serie sind rechte Hitzköpfe.
    Falls hier alles im grünen Bereich ist, würde ich sehr stark auf den Ram Speicher tippen.
    M15x : i7 940xm / GTX 680m / 16GB Ram / Samsung 840 evo 750 Gb

    P570WM : E5 - 1680v2 / Quadro P5000 SLI / 16GB Ram / 2x Samsung 850 pro 1 Tb RAID 0
  • Baddemichl schrieb:

    Wie sind denn die Temperaturen der Cpu ? Die 3000 Serie sind rechte Hitzköpfe.
    Falls hier alles im grünen Bereich ist, würde ich sehr stark auf den Ram Speicher tippen.
    Danke für die Anwort - im Idle 67 - 74 Grad, unter Last beim Spielen waren es knapp über 80. Kommt mir auch viel vor, aber kann mir nicht erklären dass er dann nachdem er lange aus war erst beim 2. Versuch startet und manchmal wenn er nicht startet dieses piepen von sich gibt...
  • Temperaturen sind normal. Bis 90 Grad gibt's keine Probleme.
    Wenn es beim ersten mal nicht klappt, setzt sich das Bios auf Standard zurück und startet neu ( ist bei clevo x79 zumindest so). Klappt der Start dann wieder nicht, dann bekommst du das Piepen.
    Würde mal die 4 Speicher ausbauen und einzeln testen. Hatte so ein ähnliches Problem. Bei mir war ein einzelnen Speicher auf einem Riegel defekt. Ist alles normal gelaufen, bis dieser eine Speicher genutzt werden sollte.
    Hier hat sich dann das Notebook ausgeschalten. Hab lange gesucht, da memtest keinen Fehler feststellen konnte.
    M15x : i7 940xm / GTX 680m / 16GB Ram / Samsung 840 evo 750 Gb

    P570WM : E5 - 1680v2 / Quadro P5000 SLI / 16GB Ram / 2x Samsung 850 pro 1 Tb RAID 0
  • Baddemichl schrieb:

    Temperaturen sind normal. Bis 90 Grad gibt's keine Probleme.
    Wenn es beim ersten mal nicht klappt, setzt sich das Bios auf Standard zurück und startet neu ( ist bei clevo x79 zumindest so). Klappt der Start dann wieder nicht, dann bekommst du das Piepen.
    Würde mal die 4 Speicher ausbauen und einzeln testen. Hatte so ein ähnliches Problem. Bei mir war ein einzelnen Speicher auf einem Riegel defekt. Ist alles normal gelaufen, bis dieser eine Speicher genutzt werden sollte.
    Hier hat sich dann das Notebook ausgeschalten. Hab lange gesucht, da memtest keinen Fehler feststellen konnte.
    THX again.

    Ram habe ich getestet, mit Memtest und durch quertauschen ohne Fehler. Aber das Alienware Diagnoseteil beim booten (Epsa oder so) hat mir angezeigt, dass die Festplatte den Smart status gelb hat und somit den Test nicht bestanden hat. Kann es daran liegen und ist Datenverlust nahe?
    Sollte ich von RAID auf AHCI ändern? Fragen über Fragen :(
  • Makimaster04 schrieb:

    Sollte ich von RAID auf AHCI ändern?
    Du kannst ein Raid nur mit komplettem Datenverlust auflösen. Also mal so eben wechseln ist nicht.
    Und wenn du es nicht sowieso regelmässig machst, kann eine Datensicherung nicht schaden.

    Was den RAM angeht, denke ich nicht dass ein so kurzer Test aussagekräftig ist, weil dein System auch manchmal einwandfrei funktioniert.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Zoldago schrieb:

    Makimaster04 schrieb:

    Sollte ich von RAID auf AHCI ändern?
    Du kannst ein Raid nur mit komplettem Datenverlust auflösen. Also mal so eben wechseln ist nicht.Und wenn du es nicht sowieso regelmässig machst, kann eine Datensicherung nicht schaden.

    Was den RAM angeht, denke ich nicht dass ein so kurzer Test aussagekräftig ist, weil dein System auch manchmal einwandfrei funktioniert.
    Ja, im laufenden Betrieb kommt es nie zu Abstürzen, alles super. Ist nur das Startverhalten.

    Mittlerweile startet er nur bei jedem 3. Start und die Lüftersteuerung ist etwas durcheinander...mal kaum hörbar im IDLE dann wie jetzt unter gleichen Voraussetzungen zu laut. Habe aber die Alienwaresoftware komplett deinstalliert, davor haben die Lüfter immer geblasen wie Sau :D Läuft aber sonst gut auch bei Spielen etc und keine Abstürze.

    Die Tonfolge ist immer gleich: KURZ-KURZ-KURZ-KURZ-KURZ-KURZ P A U S E und das selbe again and again. Währenddessen kein Bild.

    Danke for more Infos!