Laptop Kühler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Laptop Kühler

    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage. Hat wer erfahrung mit diesen Seitlich anzusetzenden Kühler (Klim Tornado zum Beispiel). Bringen diese Lüfter etwas?
    freue mich auf eure Antworten

    sowas zum Beispiel (hier)

    Grüße
    Sebastian

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1Basti1 ()

  • Kann sein dass ich mich irre, aber ich halte das für absoluten Mumpitz.
    Mal abgesehen davon dass du ihn bei einem Alienware hinten anbringen müsstest und da das Display etwas im Weg ist, denke ich dass das nicht wirklich was bringt. Da sie am Luftauslass angebracht werden sollen, könntest du sogar die interne Kühlung beinträchtigen und Lautstärke bis 40db ist auch nicht wirklich leise. Wenn überhaupt (wobei ich keinerlei Notwendigkeit sehe) dann würd ich vielleicht eher zu einem Cooling Pad raten.
    Alienware haben eigentlich ein gut ausgetüfteltes Kühlungssystem, was normalerweise auch absolut ausreichend ist.

    Hast du denn Temperaturprobleme?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Ja, leider habe ich das. Ich Spiele gerne DCS World und da erreicht die CPU immer 100°C und dann taktet sie gewalltig runter. Das merkt man dann durch Ruckler. Ich möchte auch ungerne den laptop aufmachen um die Pats mit neuer Paste zu versehen. Da habe ich einfach Angst was kaputt zu machen. Ein Colling Pad habe ich schon unter dem Laptop.Auch neuer Spiele wie Assassin creed origin bringt den CPU an 100°C oder auch Battelfield 1. Sauber mache ich das Kühlungssystem regelmäßig :(

    Alienware 17 R4
    GTX1080
    i7-6820hk

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 1Basti1 ()

  • Kann Dich verstehn, 100°C auf Dauer sind echt doof und auch nicht gesund :(

    Bin zwar kein Vollprofi, aber soweit ichs mitbekommen hab, sind die "neueren" Modelle (AW15 u. AW17 ab 2014 o. 2015) leider fast alle davon betroffen. Liegt daran, daß ab Werk schlechte Paste verwendet und diese auch nicht genau und ausreichend aufgetragen wurde.

    Wenn Du aus der Garantie raus bist, wirst Du um nen Repaste mit guter Paste (Grizzly Kryonaut, IC Diamond) nicht herumkommen. Vielleicht machts Dir ja einer hier ausm Forum, wenn Du es Dir selbst nicht zutraust.
    M18x: 2920XM, GTX 780M SLI, 16 GB, 850 Pro 1 TB, Evo 500 GB, Win 7 Home Pr. 64
    M17x R4, 120 Hz: 3740qm, GTX 1060, 32 GB, 860 EVO 1 TB, Win 10 Pro 64
  • Ja 100° sind auf Dauer weder gesund noch sind sie normal.
    Wenn du sagst du machst das Kühlsystem regelmäßig sauber, was genau machst du da und wie oft machst du das?
    Bist du sicher dass deine Lüfter auch richtig laufen?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Ja die lüfter laufen gut. Hab auch das neuste BIOS drauf. Bei den Spielen drehen die Lüfter halt stark hoch und dann nach ein paar minuten fangen die Ruckler an. Dann weiß ich das ich schon weit über 90°C bin. Dann schau ich auf den HW Monitor und der sagt mir dann, dass ich auf den ersten beiden Kernen 100°C habe. Ich säubere die in dem ich die schale hinten auf mache und dann vorsichtig mit den Staubsauger die Lüftgänge absauge, damit der staub so wieder zurückgezogen wir wie er rein kamm, ohne ihn weiter ins system zu drücken.
  • OK, ich weiß jetzt nicht genau wie der AW17 R4 aufgebaut ist, aber das was du machst dürfte höchst wahrscheinlich nicht ausreichen.

    Von Anfang an hattest du das Problem aber nicht oder?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Wenn es mit der Zeit gekommen ist, dann ist es höchst wahrscheinlich Verschmutzung.
    Bessere Wärmeleitpaste kann auch nochmal helfen, aber eine ordentliche Reinigung wird wohl erstmal reichen.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Ich hab mir jetzt grad mal ein Video angeschaut in dem ein R4 zerlegt wird.
    Wenn du zum saugen nur diese schmale Kappe am hinteren Ende ab machst und dann die Kühllamellen aussaugst, dann ist das komplett falsch.
    Die Lamellen sind der Luftauslass und der Dreck sammelt sich meistens zwischen Lüfter und Lamellen, d.h. du saugst den Dreck in die Lamellen rein und nicht unbedingt durch die Lamellen durch.
    Das wird dann wohl auch das Problem sein.

    Edit: Ich hab das Video jetzt noch zu Ende geguckt. Das hat Dell ja schön wartungsunfreundlich gebaut. Bin ich froh dass ich so ein Teil nicht habe 8)
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zoldago ()

  • NE ich mache unten auf, so dass ich die Lüfter direkt aussaugen kann. Hinten schiebt er die heiße luft nur raus. Das meint ich ja vorhin, dass ich den staub so raussauge wie er reingekommen ist. Also komplette untere Platte abbauen und dann direkt die Lüfter aussaugen. Dabei passe ich immer auf, das die Lüfter sich nicht drehen. Da die Motoren doch sonst eine Spannung erzeugen die dem Board nicht gut tut.
  • Du könntest vielleicht mal mit einer Taschenlampe in die Lüfter leuchten und von außen durch die Lamellen schauen ob du da Dreck sehen kannst.
    Ich hab mal ein Bild angehnagen, wie es manchmal zwischen Lüfter und Lamellen aussieht. Da ist dann auch mit saugen nichts mehr zu machen.
    Bilder
    • Luefter2.jpg

      636,37 kB, 3.024×1.701, 29 mal angesehen
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Im BIOS lässt sich eventuell auch ein anderes Kühlungsprofil für "Performance" auswählen. Das ist zwar lauter, kühlt aber auch besser.

    Zum Reinigen der Lamellen meines 13R3 benutze ich Druckluft. Bodenplatte ab und gut durchblasen. Lüfter festhalten, ja, aber wenn das nicht geht, dann mit sehr KURZEN Luftstößen arbeiten. Wenn die Lüfter n bisschen drehen macht das nix, sie dürfen nur nicht zu hoch drehen. Bei Druckluft aus der Dose die Dose unbedingt gerade halten!

    Ich habe bei mir auch die Wärmeleitpaste (es war natürlich zu viel drauf) und die -Pads durch höherwertige ersetzt.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • Das hört sich auf jeden Fall schon mal besser an.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 16GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro