Grafikkarte m770GTX wird nicht erkannt

    Grafikkarte m770GTX wird nicht erkannt

    Ich habe ein Problem. Ich habe bei meinem Alienware M17xr4 die m660gtx gegen eine m770gtx getauscht. Keine Probleme. Treiber modifiziert und installiert. Grafikkarte ist im Gerätemanager angezeit und funktioniert einwandfrei. Gehe ich auf die NVidea Sytemsteuerung wird angezeigt das keine GPU von Nvidea an einem Addapter angeschlossen ist. Auch die Anzeige sagt das nur die interne 4000er angesteuert ist. Habe vieles ausprobiert....leider ohne Erfolg. Brauche Hilfe

    M17xR4 16GB Arbeitsspeicher, Windows 7 64 Bit, GPU M770GTX, CPU i7 3630, 256 SSD EVO 830

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Marcus Baron3“ ()

    Ich vermute, dass die Treiber nicht passen.
    Dein M17xR4 verfügt wahrscheinlich über Nvidias Optimus-Technologie. Damit ist der Nvidia-Chip so lange ausgeschaltet, bis er benötigt wird. Um das auszuprobieren, müsstest du entweder einen externen Monitor anschließen, oder ein 3D-Spiel starten, und dann beobachten, ob der Nvidia-Chip aktiv wird.

    Damit Optimus funktioniert, musst du zuerst die Treiber für den Chipsatz, danach für den Intel-Grafikchip installieren. Danach die Nvidia-Treiber. Und zwar ALLES von der Dell-Homepage! Erst wenn die Dell-Treiber installiet sind und funktionieren, kannst du neuere Treiber drüber instellieren.

    Natürlich muss auch die verbaute GTX 770m für Optimus ausgelegt sein, sonst funktioniert gar nichts.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
    Ich denke auch dass es wieder mal Optimus liegt. Das Gleiche Problem hatten wir hier erst mit einer 870M in einem M17x R4.
    Wenn du Optimus nicht brauchst/willst, kannst du den Intel Chip auch abschalten und nur die Nvidia benutzen.
    Siehe hierzu "Alienware m17xR4 Upgrade NVidia GTX 870m".
    Im Zweifelsfall kannst du damit auf Fall testen ob die 770M richtig läuft.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    ...also, ich habe den Treiber für den Chipsatz, dann den Intel Grafikchip installiert. Im abgesicherten Modus gestartet um die veränderte ID der Grafikkarte aufzuschreiben. Die NVidea Treiber der Grafikkarte modifiziert diese dann installiert....leider hat sich die Grafikarten ID nicht verändert aber ich konnte alles sauber installieren.

    Status. 770GTX funktioniert einwandfrei, HD4000 funktioniert einwandfrei.

    Tippe ich auf NVidea einstellung: Keine NVidea GPU am Addapter angeschlossen.........aaaaaahhhhhhhhhh

    Dem der mir den richtigen Tipp gibt bekommt meine funktionierende m660gtx 2 GB Speicher. Das ist mein ernst.

    Ich rufe auch an Marcus Baron

    Marcus Baron3 schrieb:

    Status. 770GTX funktioniert einwandfrei, HD4000 funktioniert einwandfrei.

    Das scheint ja nicht so zu sein oder was meinst du damit?

    Marcus Baron3 schrieb:

    leider hat sich die Grafikarten ID nicht verändert

    Sie verändert sich ja auch nicht nach Lust und Laune, eigentlich verändert sie sich im Normalfall nie. Wenn du die Intel abschaltest kann sie sich evtl. ändern, muss aber nicht zwingend sein (sollte man in dem Fall prüfen).

    Marcus Baron3 schrieb:

    Tippe ich auf NVidea einstellung: Keine NVidea GPU am Addapter angeschlossen.........aaaaaahhhhhhhhhh

    Was genau meinst du damit, kannst du vielleicht mal einen Screenshot machen (dieser lässt sich unter "Erweiterte Antwort" hochladen)?

    Achja, hast du bei der Treiberinstallation gleich einen neuen Nvidiatreiber genommen oder auch erstmal den von Dell?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    1. Der Treiber von Dell muss natürlich genauso gemoddet werden wie jeder Nvidiatreiber. Warum steht auf dem ersten Screenshot GTX 765M? Du musst natürlich auch den Treiber für dein System nehmen, auch wenn das von Dell der Treiber für die 660M ist.
    2. Windows sagt "Das Gerät funktioniert einwandfrei" sobald ein Treiber installiert ist, ob das Gerät wirklich funktioniert oder nicht ist Windows an der Stelle egal. Das sagt also gar nichts aus.
    3. MSI Afterburner findet auch keine GTX 770M. Da steht "Connection to GPU 1 lost" und als GPU 2 ist die Instel HD angegeben, also fehlt die GTX 770M.

    Wenn du Optimus nicht brauchst, schalte es ab (Fn+F7), installier den Treiber nochmal und erfreu dich an deinem System.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Brauchst sie nur ausführen. Sie sollte sich dann entweder nach "C:\Dell" oder nach "C:\Nvidia" entpacken, ich meine aber dass sie nach Dell entpackt.
    Wenn du die Installation nicht abbrechen kannst, warte einfach bis er sagt dass keine Hardware erkannt wird. Dann beende den Installer und guck wo er sich hin entpackt hat, modde die Datei und starte die Setup.exe (1 oder 2 Verzeichnisse über der zu moddenden Datei, wenn ich nicht irre).
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Hast du denn die "alten" Treiber vorher sauber gelöscht, z.B mit DDU (DisplayDriverUninstaller)?
    Wenn man das Ganze quasi mittendrin anfängt, ist es meist problematisch.
    Von daher wäre eine saubere Neuinstallation, bei so etwas, immer zu empfehlen. Vor allem wenn es Probleme gibt.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Achja, wenn du die Intel abschaltest kannst du ruhig wieder den neuesten Nvidiatreiber nehmen.
    Der Delltreiber wäre nur interessant wenn du Intel an lässt und Optimus haben möchtest.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro