Neues Dell-Gaming-Notebook und neue Alienware-Monitore sorgen für beeindruckendes Gameplay-Erlebnis

    Neues Dell-Gaming-Notebook und neue Alienware-Monitore sorgen für beeindruckendes Gameplay-Erlebnis

    Presseinformation:

    Mit hochleistungsfähiger CPU und GPU ist das neue Gaming-Notebook Dell Inspiron 15 7000 bestens für die Ansprüche aktueller Spielehits gerüstet. Das Gerät ist mit der Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1060 sowie der Max-Q-Design-Technologie von NVIDIA ausgestattet und lässt sich optional mit Intel Quad Core Prozessoren der siebten Generation bestücken. Für hervorragende Optik sorgen wahlweise ein entspiegeltes IPS-FHD-Display mit weiten Betrachtungswinkeln oder – wenn man es noch schärfer mag – ein 4K-UHD-Bildschirm. Mit der Waves MaxxAudio Pro Software ist ein eindrucksvolles Klangerlebnis gewährleistet. Durch seinen Doppellüfter bleibt das Notebook auch dann noch cool, wenn es besonders heiß hergeht.

    Ausgestattet mit neuem 2x2-WLAN-Antennen-Design lässt das Notebook keine Wünsche in Sachen Drahtlos-Performance offen. Mit Dells SmartByte Software, die Gaming- und Videocontent Priorität über andere Netzwerkaktivitäten einräumt, laufen Spiele und Videos selbst dann noch flüssig, wenn im Hintergrund große Dateien heruntergeladen werden. Der neue Schnelllade-Akku des Geräts ist in der Lage, sich binnen einer Stunde auf bis zu 80 Prozent seiner Kapazität aufzuladen. Über einen Thunderbolt-3-Anschluss können die Gamer das Notebook mit Datentransferraten von bis zu 40 Gbit/s mit zahlreichen verschiedene Devices verbinden, darunter bis zu zwei 4K-Bildschirme. Ein Fingerabdruckleser ermöglicht den Usern in Kombination mit Windows Hello ein sicheres und einfaches Anmelden am Gerät.

    Neue Alienware-Monitore sorgen für optimale Sichtfelder

    Ebenfalls neu sind zwei Alienware-Curved-Monitore mit 34 Zoll. Sie wurden gezielt dafür entwickelt, dass Gamer ihre Gegner von allen Seiten besser kommen sehen und weisen das für Alienware typische ikonische Design auf. Dazu zählt die AlienFX-Beleuchtung, die sich bei über 150 PC-Spielen über vier Beleuchtungszonen hinweg individuell einstellen lässt. Um größtmögliche Sichtfelder und knackig scharfe Grafiken zu gewährleisten, unterstützen die gebogenen und mit ultradünnen Rahmen ausgestatteten Monitore zahlreiche Bildformate und Auflösungen.

    Die neuen Monitore stehen mit zwei Auflösungen und Bildwiederholraten zur Verfügung. Das Modell AW3418DW bringt eine WQHD-Auflösung mit 3440x1440 Pixeln und eine Wiederholrate von 120 Hz mit; das Modell AW3418HW hat eine WFHD-Auflösung mit 2560x1080 Pixeln und eine Wiederholrate von 160 Hz. Beide Modelle sind mit NVIDIA-G-SYNC-Technologie ausgestattet, bieten übertaktete Wiederholraten und weisen Antwortzeiten von lediglich vier Millisekunden auf – und ermöglichen damit ultraflüssiges Gameplay ohne Abstriche.
    1500,- $ für den AW3418DW meinen die aber nicht wirklich ernst oder?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro