Dedizierte Graphik

  • [18 R1]
  • Sonstiger
  • Win7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dedizierte Graphik

    Hallo und Guten Tag,
    Eventuell @anpera

    Meiner Ansicht nach haben Sie die älteste Erfahrung und bitte um Fachspezifische Aufklärung, hier DAW18, 2 + 3 beide aus Lieferung 2015 mit AMD. (Über die Staaten, habe bei beiden die Tastatur in GER ausgewechselt)
    Bislang habe ich mir über einige "Dinge" keine Gedanken gemacht und meine Maschinen zum Arbeiten benutzt. Unwissend über die Bedeutung der dedizierten Graphik, erbitte ich entsprechende "Anweisung" um deren Funktion. Vorgeschichte:
    Bei der Neuinstallation ist mir aufgefallen das sich der Intel HD Graphics Treiber (N3XF4_WN_10.18.103496_A03.EXE), mangels Hardware, nicht installieren lässt. Installationsabbruch. Warum? Gibt es DAW18 Maschinen ohne zusätzliche dedizierte Graphik? Also nur die beiden AMD M290X?
    Wo ist die Intel Graphik integriert? Was muss ich ändern, um eine Notlösung zu erhalten, also nach Ausbau der beiden AMD? Irgend jemand hat mit gesagt, dass ich über eine FN+F7 Kombination etwas umstellen kann. Das geht bei mir mit beiden Geräten nicht.
    Auch in der Systemanalyse von Dell ist keine Intel Graphik ersichtlich, selbstredend auch der Gerätemanager zeigt nicht das wie gewohnt, Beispiel M18xR2

    Sie wissen, ich zähle zwischenzeitlich zu den Grufti's
    Es grüßt
    M11, M17-R1, DAW M18xR2, DAW18
  • Wenn 2 M290X verbaut sind laufen die wahrscheinlich im sogenannten Crossfire-Verbund (bei Nvidiakarten heißt es SLI) und dann ist keine Intelgrafik verfügbar.
    Baut man eine oder beide AMD's aus, sollte man auf die Intel Grafik zurückgreifen können.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Zudem gibt es bei AMD-Grafikkarten kein Optimus. Das gibt es nur mit nVidia-Karten. (AMD hat inzwischen etwas Ähnliches, jedoch vermutlich noch nicht im M18xR2.)
    D.h. man muss zum Wechsel von dedizierter auf integrierte Grafik zwingend neu starten. Umschalten im laufenden Betrieb ist (meines Wissens) beim M18xR2 noch nicht möglich. Korrigiert mich, wenn ich irre. Ob das Umschalten per Tastenkombination vorbereitet werden kann, oder im BIOS erfolgen muss, weiß ich nicht.

    Zudem halten sich meine Erfahrungen mit 2 dedizierten Grafikkarten in Grenzen. Gut möglich, dass in diesem Fall keine integrierte Grafiklösung bereitsteht.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • Zunächst vielen Dank für Eure Bemühungen mich aufzuklären. Im Prinzip benötige ich es nicht. Bei den 18ern und meiner liebevollen Behandlung sowieso nicht. Es war nur ein Zufall, dass ich darauf gekommen bin. Vermutlich bedingt durch den M18xR2, dem ich aus "Faulheit", keine Graphikkarten eingebaut hatte. (Natürlich um die elende Schrauberei zu reduzieren)

    Also nochmal Dank.

    Es grüßt Dieloo
    M11, M17-R1, DAW M18xR2, DAW18