Alienware M17x R4 GTX 980m (Grafiktreiber problem)

  • [M17xR4]
  • Win7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alienware M17x R4 GTX 980m (Grafiktreiber problem)

    So das problem besteht darin das die grafikkarte zwar richtig instaliert ist (wird mir überall angezeigt und erkannt) beim start eines spiels will der rechner aber immer mit der intel starten was nicht geht wiel die grafikkarte die voraussetztungen nicht erfühlt. ich habe schon einiges probier und gesucht. das einzige was über haupt funktionier ist ein alter treiber von 2015 da kann ich wenichstens die spiele starten aber der leuft auch nicht ganz rund. alle aktuellen gehen garnicht. In der NVIDIA Systemsteureung wird mir auch nur der punkt "3D-Einstellungen" bei den neuen treibern angezeigt und bei dem alten kommt noch der punkt "Video" hinzu. Die ander beiden punkte werden garnicht angezeigt hinzu kommt das andere programme auch nicht richtg arbeiten.
  • Wie hast du den Treiber modifiziert damit er überhaupt läuft?
    Hast du unter "3D-Einstellungen" den Spielen schon mal die GTX manuell zugewiesen?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • ja ist das erste was ich im netz gefunden habe, geht nicht! Fals das irgend wie hilft in der nvidea Systemstererung/3D-einsellungen/PhysX-Konfiguration festlegen steht der display auf der intel obwohl ich alles auf die 980M eingestellt habe. Ich will damit sagen ich habe automatische auswahl schon deaktivier und trotzdem bleibt der bei der intel.
  • Zoldago schrieb:

    Wie hast du den Treiber modifiziert damit er überhaupt läuft?


    Deinstallierst du die Treiber sauber bevor du einen anderen ausprobierst? Wenn ja, wie genau machst du das?

    Ich bin ziemlich sicher dass mit deiner Treiberinstallation etwas nicht stimmt.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • ich habe eine neu ssd eingebaut und und hatte den fehler schon auf einer sauberen windows installation. Alle anderen habe ich unter benutzerdefiniert neu installieren eingestellt so dass die alten gelöscht werden.Habe das erste mal die neueste NVIDEA treiber runtergeladen und modifiziert nach der installation habe ich das erste spiel (mass effect andromeda) instaliert. Als ich versucht habe das spiel zu starten hat er mir gesagt das die intel nicht die bedingungen erfühlt, ab da such ich nach einer lösung. Habe inzwischen crisis probiert aber da scheint es auch nicht recht zu laufen (teil 1und 3) auch wenn besser.Wo bei teil eins üble performens einbrüche hat. Ich weiß nicht ob das bei 980M normal ist aber das kann ich mir nicht vorstellen.

    So habe jetzt noch ein update der intel grafik gemacht was anscheinend einen fehler korigiet hat und ich habe auch mit den NVIDA treibern rumgespiel habe auch einen gefunden der besser leuft aber das problem bleibt. habe versucht mit dem zu spielen, naja hab einen komplett absturtz nach ca 30 min gehabt. Der neuste treiber der vor einpaar tagen raus kamm ist auch ein kompletter reinfall.

    Achja zu deiner frage ich deinstaliere diese vorsichts halber vorher schon und lösche verbliebene ordner.
    Die Hardware-ID der Grafikkarte finden wir im
    Geräte-Manager. Wenn noch kein Treiber installiert ist heißt unsere
    Grafikkarte dort "Standart-VGA", "Microsoft-Standart-Anzeigegerät" oder
    ähnliches. Dieser Name ändert sich später durch den Treiber.
    Um dieses Tutorial möglichst leicht verständlich und nachvollziehbar zu
    gestallten ist es nicht unwichtig zu wissen wie die benötigte
    HardwareID aufgebaut ist. Nehmen wir uns als Beispiel eine GTX680m in
    einem M17xR2.

    PCI\VEN_10DE&DEV_11A0&SUBSYS_043A1028

    VEN_10DE = nVidia

    DEV_11A0 = GTX 680M

    043A = M17xR2

    1028 = Dell

    Welche Datei muss ich ändern?

    Nachdem wir versucht haben den neuen Treiber von nVidia zu installieren
    und dieser Versuch abgebrochen wurde findet sich der bereits entpackte
    Treiber auf der Festplatte, meist unter

    C:\NVIDIA\DisplayDriver\VERSION\Win8_WinVista_Win7_64\International\Display.Driver\

    In diesem Ordner befinden sich u.a. folgende INF-Dateien.

    nvaci.inf Acer, Gateway

    nvami.inf Asus

    nvaoi.inf Apple

    nvbli.inf HP

    nvcti.inf Compal

    nvcvi.inf Clevo

    nvdmi.inf Dell

    nvfmi.inf Fujitsu

    nvfui.inf Siemens

    nvhmi.inf HP

    nvloi.inf LG

    nvlti.inf Lenovo

    nvmi.inf MSI

    nvqni.inf NEC

    nvszci.inf Sony

    nvtdi.inf Toshiba Qosmio

    nvtsi.inf Toshiba

    Welche Datei hiervon wir nun ändern ist prizipiell egal, denn bei der
    Installation werden ohnehin alle Dateien nach einer passenden HardwareID
    durchforstet. Der Ordnung halber verwende ich jedoch die "nvdmi.inf".

    Welche Änderungen müssen vorgenommen werden?

    Kommen wir nun zum Kernthema. Es sind nur zwei Zeilen die wir der Datei
    hinzufügen müssen. Die erste Zeile sagt dem Treiber, dass unsere
    HardwareID kompatibel ist.

    Um die Stelle der ersten Änderung zu finden ist es wichtig zu wissen
    welches Betriebssystem verwendet wird. Sucht jeweils die Zeile die zu
    eurem OS passt.

    1.1 Vista

    [NVIDIA_SetA_Devices.NTamd64.6.0]

    1.2 Win7

    [NVIDIA_SetA_Devices.NTamd64.6.1]

    1.3 Win8

    [NVIDIA_SetA_Devices.NTamd64.6.2]

    1.4 Win8.1

    [NVIDIA_SetA_Devices.NTamd64.6.3]

    In der Zeile darunter tragen wir nun folgendes ein:

    %NVIDIA_DEV.11A0.043A.1028% = Section033, PCI\VEN_10DE&DEV_11A0&SUBSYS_043A1028

    Natürlich müsst ihr diese Zeile euerer HardwareID entsprechend anpassen.

    Die zweite Zeile die wir ändern sagt dem Treiber wie er die Karte anschließend benennen soll.

    Sucht die folgende Zeilen (OS ist dieses mal egal):

    DiskID1 = "NVIDIA Windows (64 bit) Driver Library Installation Disk 1"

    NVIDIA = "NVIDIA"

    NVIDIA_A = "NVIDIA"

    In der Zeile darunter tragen wir nun unsere Karte ein. In unserem Beispiel wäre dies:

    NVIDIA_DEV.11A0.043A.1028 = "NVIDIA Tuschkasten GTX 680M"


    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von KillerB ()

  • Du schreibst du hast eine neue SSD eingebaut und auf der Windows neu installiert.
    Hattest du den Fehler auf der alten Festplatte auch schon?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Hast du alle Treiber von Dell genommen und auch die Installationsreihenfolge eingehalten?
    Welches Bios hast du drauf?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • alles treiber von der cd habe auch geguckt ob es bei dell treiber updates gibt. und wegen der reihenfolge sorecht ist keine vorgegeben aber von oben nach unten durchgearbeitet. Hatte aber ein problem mit den net.framework 3.0 und 3.5 die konnte ich nicht instalieren 4.0 habe ich nicht ausprobiert 4.52 ging dann aber ohne probleme.
  • In diesem Video wird alles erklärt.
    Nach Updates solltest du erst suchen wenn alles richtig läuft. Nach Möglichkeit auch vorher keine Internetverbindung herstellen, um zu verhindern dass Windows von sich aus irgendwas installiert.
    Die .net.framework Dinger solltest du vorher schon mal runterladen und auf nen Stick packen oder so.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Erst den Intel wenn ich nicht irre.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Grundsätzlich kann ein fehlerhaftes vBios natürlich auch zu Problemen führen.
    Was für ein vBios hast du denn geflasht?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • ich selber habe nichts gemacht der verkeufer hat die mir für sli geflasht. Die eine (karte 2) hat troteling und dies(karte 1) schien ok zu sein. Deswegen wollt ich die dann im 17er drin haben da sie hier ohne bois mod unter win 7 läuft. Mit win 8 kriege ich ein wutanfall und win 10 verfehlt den sinn des ganzen da mir nämlich die optimus funktion wichtig.
    Welche versionen jetzt genau drauf sind müste ich nachschauen.
  • Hast du das Ganze auch schon mal mit der 2. Karte probiert?
    Egal ob sie jetzt throttled oder nicht, wäre interessant ob sie ansonsten richtig läuft.

    Edit: Vielleicht liegts auch an dem vBios, mit SLI gibt's kein Optimus. Weiß nicht ob das das Problem sein kann.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zoldago ()