Alienware M17xR3 Akkubuddy

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alienware M17xR3 Akkubuddy

    Hallo Zusammen,

    kommt jemand mit einem Alienware 17 R3 aus dem Raum Mannheim, Worms, Speyer, Kaiserlsautern,Grünstadt?

    Ich muss ein Bios Update durchführen da mein Neuer Akku nicht erkannt wird. Der Witz: Der neue Akku ist nur mit 8% geladen gewesen und das Update geht erst ab 10% Akku.

    Würde also nur kurz vorbei kommen um entweder mit deinem Akku das Update zu machen oder meinen zu laden. Als Gegenleistung binge ich gerne ein paar Flaschen richtig leckere Wein mit ;)

    Der Dell Support ist zwar bemüht aber ich will nicht anfangen Geld auszugeben ohne die Lösung mit dem Bios Update auszuschließen.

    Vielen Dank!!
  • Da kann ich Spock nur Recht geben. Ich würde ein Bios Update auch immer nur mit angeschlossenem Netzteil machen.
    Und geht es jetzt um einen AW 17 R3, wie es im Thread steht, oder um einen M17xR3, wie es in deinem Profil steht?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Es geht um einen ​M17xR3. Ja natürlich soll das Bios Update mit angeschlossenem Netzteil durchgeführt werden. Das Notebook läuft auch ganz normal im Netzbetrieb.
    Nur lässt sich das Update trotzdem nicht durchführen ohne den Akku auf über 10% zu laden. Und das geht aus irgend einem Grund gerade nicht.

    In anderen Foren wurde berichtet, dass das Akkuladeproblem durch ein Bios Update behoben werden konnte. Bevor ich jetzt den Fehler bei einer Platine oder dem
    Netzteil an sich suchen kann wollte ich das simpelste, nämlich das Update vom Bios, erst einmal ausschließen.