Laptop funktioniert nicht mehr / System kann nicht wiederhergestellt werden

  • [M17xR3]
  • Win7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Laptop funktioniert nicht mehr / System kann nicht wiederhergestellt werden

    Ein wunderschönen guten Abend,

    ich habe beschlossen, mich mal mit meinem Problem an dieses Forum zu wenden.

    Mein Alienware M17x R3 ist nun schon seit 2 Monaten "kaputt" oder eher nicht funktionsfähig.

    Eines Abends habe ich Computer gespielt, wie eigentlich regelmäßig, doch gerade als das Spiel geladen hatte, wurde der Bildschirm einfach schwarz.
    Da ich vorher schon öfter Probleme mit dem Laptop hatte, habe ich mir nichts dabei gedacht und in neu gestartet. Jedoch kam die Meldung, nachdem ich versucht habe, dass System zu reparieren, dass dieses nicht repariert werden könne.

    Ich vermutete, dass es ein Problem mit der Grafikkarte sein könnte oder etwas mit der Belüftung, jedoch ging ich dem Problem nicht weiter nach und akzeptierte es, dass der Laptop nicht funktioniert, weil ich Angst hatte, dass ich noch mehr kaputt mache. Heute Mittag habe ich mich mit meinem Laienwissen dann doch mal daran gemacht, denn Laptop auseinander zu schrauben. Ich habe also erstmal die Lüfter und alles was dazugehört, bis zur Grafikkarte ausgebaut. Ich wusste zwar, dass mein Umgang mit dem Laptop und den Lüftern nicht der beste war, aber so viel Staub an einem Ort habe ich noch nicht gesehen. Also habe ich die Lüfter gereinigt und alles wieder eingebaut.

    Kurzerhand habe ich den Laptop wieder gestartet und wie ein Wunder, alles hat wieder funktioniert. Doch dann habe ich ihn ausgeschaltet und beim nächsten Versuch ihn wieder hochzufahren war wieder alles beim Alten. Jetzt vermute ich, dass irgendwo an dieser Stelle ein Problem liegt und ich es durch Zufall kurzzeitig irgendwie behoben hatte ?(

    Ich habe jedoch jetzt Hoffnung geschöpft, dass ich mit der Hilfe dieses Forums vielleicht selber Herr dieses Problems werden könnte.

    Mit freundlichen Grüßen und liebem Dank im Voraus für eure Bemühungen und Vorschläge, wie ich das Problem lösen kann :)
  • Hallo,
    was genau passiert denn wenn du ihn einschaltest?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Wenn ich ihn einschalte muss ich entweder auswählen, ob ich ihn normal starten möchte oder ihn mit der Starthilfe starten möchte. Wenn ich auswähle, dass ich ihn normal starten möchte, komme ich bis zum Windows Ladebildschirm und nichts passiert mehr. Wenn ich in mit der Starthilfe starten möchte, wird überprüft, ob das System repariert werden kann, was nicht der Fall ist. Dann bekomme ich die Nachfrage, ob ich das Problem melden möchte und dann wird mir vorgeschlagen, was ich noch alles machen kann, also z.B. System auf Werkseinstellungen usw. zurücksetzen, wenn ich dann nichts davon auswähle und auf fertig drücke (möchte die Daten nicht verlieren) geht er einfach aus und beim erneuten Betätigen des Start Knopfs geht das Ganze von vorne los... :thumbdown:
  • Hmm wenn beim Einschalten diese Meldung kommt, dann hat er doch schon einen erfolglosen Startversuch hinter sich.
    Hört sich im Moment aber eher nach einem Softwareproblem an.
    Und da du schreibst du möchtest die Daten nicht verlieren, gehe ich mal davon dass regelmässige Datensicherung für dich eher ein Fremdwort ist. Das könnte für dich jetzt ein Problem werden.
    Das Beste wäre wohl wenn du die Hardwareschraubaktion nochmal wiederholst (in der Hoffnung dass er dann nochmal normal startet) und du dann als erstes deine Daten sicherst, damit du mal eine saubere Neuinstallation machen kannst.
    Alternativ kannst du dich natürlich auch von deinen Daten verabschieden und so eine Neuinstallation versuchen oder dir eine neue Festplatte kaufen (evtl. gleich eine SSD) und damit eine Neuinstallation vornehmen. Deine alte Platte kannst du dann so lange ausgebaut lassen und baust sie hinterher als 2. Platte ein und holst dir dann deine Daten von dort runter.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Ich habe den Laptop, wie auch immer, jetzt wieder zum Laufen bekommen. Ich werde jetzt zunächst erstmal alle wichtigen Daten sichern, jetzt ist aber meine Frage, wenn er wieder läuft, kann ich jetzt irgendwo überprüfen, wo der Fehler liegt? Also ob es die Software oder die Hardware ist zum Beispielt?
    Habe Angst ihn jetzt wieder herunter zu fahren
  • Da es im Moment noch fast alles sein könnte wirst du irgendwann runterfahren müssen.
    Du könntest zum Beispiel mal die integrierte Diagnose laufen lassen, ne Anleitung wie man das macht findest du hier. Vielleicht bringt die schon ein brauchbares Ergebnis und kann irgendwas als defekt identifizieren.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro