Alienware präsentiert neue Gaming-Notebooks

  • Mal blöd gefragt: Wenn CPU/GPU verlötet sind, muss man dann bei einem Defekt zwangsweise immer Motherboard, Grafikkarte und CPU zusammentauschen? Wundert mich jetzt nicht mehr, warum die Garantieerweiterung der Alienware Produkte so extrem teure geworden sind. Erweiterung auf 4 Jahre = +1000 Euro. Fürs M17xR3 seinerzeit hat mich das um die 300-400 Euro gekostet. Vermutlich sind dann die Ersatzteile in der Bucht ja auch extrem teuer, wenn man quasi direkt ein neues Innenleben kaufen muss. Das ist schon eher schwach von Dell...
    M17xR3 (RIP): 580M GTX / i7- 2760 QM / 128 GB SSD, 500 GB HDD / 8 GB Ram / Blue-Ray Laufwerk
    XPS 13: i5-6200U / 256 GB SSD / 8 GB Ram / Full-HD Display
  • erstens kein 18 zoll gerät mehr und zweitens alles verlötet ,die stärken von alienware abgeschafft ,also wird kein neues gerät gekauft ,sondern noch ein zweites alienware 18 r2 angeschafft .in mein gerät kommt zum jahresende noch eine neue grafikkarte .habe gesehen es ist möglich eine 1080 zu verbauen .
    1 X M18x R2 | Intel® Core™ i7-3720QM 6MB 3.6GHz| Dual 2GB GDDR5 Nivida 2xGTX 675M SLI | 32 GB 1.600 MHz | HDD 250 GB .mit WIN 10
  • CRUSADER3112 schrieb:

    habe gesehen es ist möglich eine 1080 zu verbauen .

    Wo hast du das gesehen?
    Bis jetzt habe ich noch keine 1080 gesehen die von den Maßen passen würde, außerdem haben die bis jetzt alle nen zusätzlichen Stromanschluß.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro