Aurora R4 Mission: Übertaktung und Fragen zu speziellen Bios Einstellungen.

  • [Aurora R4]
  • Win10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aurora R4 Mission: Übertaktung und Fragen zu speziellen Bios Einstellungen.

    Hey Alien Community,

    da ich mich schon überall im I-Net schlau gemacht habe und nirgends zu Antworten kam, die mir geholfen haben, erfrage ich hiermit mein Problem nochmal hier um hoffentlich Erfahrung als auch eine Lösung finden zu können.
    Ich möchte gerne meinen Prozessor, eventuell auch den RAM, gern mal übertakten, da ich diese Option noch hätte um Leistung aus meinem System zu holen und weil meine Temperaturen im Bereich CPU sowieso sehr gering sind. ( Lob an Alienware bzgl. Prozi, Hass bzgl. GPU Temperatur, aber das ist ein anderes Thema ^^ )


    Folgendes System besitze ich:

    Aurora R4
    i7 4930k 3,4Ghz ( Turbo Boost 4,1Ghz )
    32 GB Ram ( ? Mhz, die die beim Rechner dabei waren, glaube 1600Mhz, stand zumindest im Bios )
    Radeon HD 8990
    256 GB SSD + 1 TB HD
    875W Alienware Standard Aurora R4 Netzteil
    Bios A11 + Fresh Win 10 Install mit aktuellen Treibern.


    Im Bios kann ich zwischen OC 1 und OC 2 wählen. Dies sind natürlich die Übertaktungsprofile seitens Alienware.
    Am Anfang bezog ich mich immer auf die OC 2 Einstellungen. OC 1 war wohl mal damals das Profil, danach bei neuerer Hardware halt OC 2
    Wenn ich OC 2 wähle habe ich dann folgende Einstellungen im Bios bzw. beim Reiter: CPU Power Management Configuration:

    Intel Turbo Boost: Enabled (Änderbar)
    Factory Long Duration Power Limit: 130 Watts
    Long Duration Power Limit 140 (Änderbar)
    Factory Long Duration Maintained: 10s
    Long Duration Maintained: 1 (Änderbar)
    Recommended short Duration Power l: 1.2 * Long Duration
    Short Duration Power Limit: 160 (Änderbar)

    1-Core Ratio Limit: 41
    2-Core Ratio Limit: 38
    3-Core Ratio Limit: 38
    4-Core Ratio Limit: 38
    5-Core Ratio Limit: 38
    6-Core Ratio Limit: 38 (alle Ratio's Änderbar)

    Factory VID for Max Turbo Ratio: 10 (1/256 V)
    VID Override for Max Turbo Ratio: 10 (Änderbar)

    Anderer Reiter (Overvoltage Configuration) steht alles auf "Auto"

    Das dazu wie mein Rechner im Bios mit OC2 Profil bei mir ausgeliefert wurde und natürlich so nach Hersteller auch einwandfrei läuft.
    Laut Youtube und folgendem Video: youtube.com/watch?v=vBfaOcKFy50
    habe ich mitgeteilt bekommen, dass nur 1 Ratio auf 41 gestellt ist, da dies Turbo Boost ist. Es beschleunigt den ersten Kern wenn nur dieser genutzt wird.
    Wie im Video beschrieben wenn ich alle Kerne auf höchsten Turbo Takt möchte, muss ich alle Ratio's auf den höchsten Wert stellen, in meinem Fall 41.
    Dementsprechend sah danach meine Konfiguration so aus:

    Intel Turbo Boost: Enabled
    Factory Long Duration Power Limit: 130 Watts
    Long Duration Power Limit 140
    Factory Long Duration Maintained: 10s
    Long Duration Maintained: 1
    Recommended short Duration Power l: 1.2 * Long Duration
    Short Duration Power Limit: 160

    1-Core Ratio Limit: 41
    2-Core Ratio Limit: 41
    3-Core Ratio Limit: 41
    4-Core Ratio Limit: 41
    5-Core Ratio Limit: 41
    6-Core Ratio Limit: 41 (hauptsächlich OC2 Profil belassen und nur alle Ratio's auf 41 gestellt)

    Factory VID for Max Turbo Ratio: 10 (1/256 V)
    VID Override for Max Turbo Ratio: 10 (Änderbar)

    In dem Fall läuft das System auch super und stabil und taktet alle Kerne nun mit 4,1 Ghz.
    Wenn ich die Ratio's selbst nur auf 42, also 4,2 Ghz , stelle, dann läuft Rechner auch super mit höheren Takt, kann aber ab und zu mal abstürzen oder nicht starten.
    Bei Ratio-Werten ab 43 kommt sofort Bluescreen nach einloggen in Windows. Alles weitere höher geht erst recht erst gar nicht erst in Windows. Bildschirm bleibt schwarz und Lüfter drehen auf einmal immens hoch.


    Jetzt aber zum Thread und meinen Fragen selbst auf die wir jetzt zu sprechen kommen:

    Ich möchte natürlich gern weiter gehen, habe auch mich dumm und dämmlich gegoogelt und konnte keine Vergleicheinstellungen finden, wo jemand höher Übertaktet hat mit den selben Rechner bzw. selber Hardware ( verbauter i7 4930k in einem Aurora R4 System )

    Ich habe nur folgende Einstellungen zu einem 4,2 Ghz Übertakt gefunden, die ich zur Zeit nutze und auch noch keine Schwierigkeiten festgestellt habe

    Intel Turbo Boost: Enabled
    Factory Long Duration Power Limit: 130 Watts
    Long Duration Power Limit: 250 (neu gesetzt)
    Factory Long Duration Maintained: 10s
    Long Duration Maintained: 1
    Recommended short Duration Power l: 1.2 * Long Duration
    Short Duration Power Limit: 250 (neu gesetzt)

    1-Core Ratio Limit: 42
    2-Core Ratio Limit: 42
    3-Core Ratio Limit: 42
    4-Core Ratio Limit: 42
    5-Core Ratio Limit: 42
    6-Core Ratio Limit: 42 ( alle Ratio's nun geändert auf 42 )

    Factory VID for Max Turbo Ratio: 45 (1/256 V)
    VID Override for Max Turbo Ratio: 45 ( neuer Wert bzw. wie in I-Net Recherche geändert )
    Ich war baff, wo vorher die 4,2Ghz nicht stabil liefen bzw. System manchmal einfach nicht in Windows booten wollte, klappte dies nun, indem ich sah wie jemand diese Einstellungen nutzte.
    Dieser jener sprach auch, dass er sein Netzteil gewechselt hat auf ein 1250W Netzteil, aber dennoch nutze ich diese Einstellungen mit meinem 875W Netzteil und System läuft trotzdem super.

    Jetzt zum Hauptpunkt:

    a) Kann mir jemand mitteilen wie weit ich gehen kann bzw. wer kennt bessere höhere Einstellungen exakt für dieses System. Ich teste auch gern, kein Thema, wäre aber um eventuell meinen Rechner noch schneller zu machen, mit jeglichen Bios Tips und Werten zu exakt den oben gemeinten Einstellungen sehr sehr dankbar. Vielleicht hat auch jemand schon super Erfahrung damit oder weiß wie ich da das Meiste noch rausholen kann.

    b) Wenn nein, erklärt mir mal bitte folgende Begriffe und was für Werte ich da nutzen sollte bzw. kann und was ich lieber Standart stehen lassen sollte:
    - Long Duration Power Limit ( ich habe den Wert nur kopiert, weiß immernoch nicht die Bedeutung dieser Einstellung und wie ich mich da verhalten soll bzw. was ein Wert soll da rein? )
    - Short Duration Power Limit ( selbige Fragen wie bei Long Duration )
    - Was ist VID Override for Max Turbo Ratio und was sollte ich da für einen Wert stehen haben?

    c) Beim Reiter "Overvoltage Configuration" habe ich alle Werte ob VCore, DDR3 Ram Voltage etc.. alle auf Auto gelassen. Sollte ich da noch etwas ändern eventuell? Soll ich den VCore lieber auf Auto wie ab Werk lassen oder kann bzw, sollte ich Ihn besser Manuell setzen ?

    Über jegliche Tips und vielleicht am Besten direkt Zahlen bzw. Werte oder Bilder wie andere einen 4930kim Aurora R4 übertaktet haben, sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr Daaankbar :)
  • Vielen lieben Dank, ich frag weiter und warte hier auch noch ab :)
    Es wird ja noch Aurora R4 Nutzer geben , oder? ^^

    Bis dato läuft er ja auf 4,2Ghz. Dennoch geht mehr, und ich bräucht exakt für nen Aurora R4 Infos.

    Anbei noch Bilder von Werten:
    Bilder
    • CPU-Z.jpg

      231,06 kB, 403×402, 92 mal angesehen
    • HW Monitor.jpg

      413,22 kB, 637×793, 76 mal angesehen
    • HW Monitor 2.jpg

      387,26 kB, 629×788, 78 mal angesehen
  • Ich push mal diese Frage wieder hoch, mir fehlt immernoch eine aussagekräftige Antwort, was die Bedeutung von Long Duration, Short Duration und VID Override for max Turbo Ratio zu bedeuten hat :( würde mich wirklich mal freuen was ich da am besten einstellen sollte?
  • Long und Short Duration müssten die Watt sein die die CPU kurz- bzw. längerfristig ziehen darf.
    Bei Vid Override kann ich dir nicht weiter helfen.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Hallo,

    sehr vielen Dank für eine Antwort. Ich bin mir bewusst, dass dies keener ganz genau weiß, ich hab ehrlich das ganze Internet abgeklappert und keine ordentliche Definition erhalten. Die Meisten ( z.B. auf Reddit ) teilen mir immer nur mit: huh hab die Option auch Iim Bios, stimmt, was bedeutet diese? Keine akute Antwort ^^.
    Kurz/Langfristig ziehen darf! Bestätige ich denk ich mal langsam auch, aber dann ist meine Frage zwecks des Wertes. Ist es gesund dort den maximalsten Wert von 255 stehen zu haben oder sollte ich da lieber bei den Standartwerten bleiben ?? 150 bei Long ist z.B. Standard, ich hab mal aus Spass auf 255 gestellt, keinen merkbaren Unterschied gemerkt.
    Bei VID Override ebenso..Benchmarks aufs Minimale geprüft, egal ob VID Override:0 oder auch bis maximal 255, gar kein Unterschied feststellbar.
  • Naja interessant werden die Werte halt beim OC.
    Wenn du durch OC an die eingestellten Leistungsgrenzen kommst beginnt die CPU zu throttlen und mit höher gestellten Werten throttled sie halt später oder (je nach Wert) gar nicht.
    Man muss dabei halt bedenken dass mehr Leistung in der Regel auch mehr Wärme bedeutet und in jedem Fall der Langlebigkeit einer CPU nicht wirklich gut tut (trifft natürlich auf das OC allgemein zu).
    Da muss man im Zweifelsfall rumprobieren. Wenn du mit z.B. 150 kein leistungsbedingtes throttlen hast, musst du den Wert auch nicht verändern.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1070, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i9-9900K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro