M17xR4 Upgrade auf Nvidia Geforce GTX 980M/970M und GTX 1060/1070

  • [M17xR4]
  • M17xR4 Upgrade auf Nvidia Geforce GTX 980M/970M und GTX 1060/1070

    Für alle die Ihrem M17xR4 auch eine GTX 980M gönnen möchten.

    Eine gemoddetes Bios ist nicht nötig, wenn man die Version A13 drauf hat, im Zweifelsfall stört es aber auch nicht.
    Im Bios sollte UEFI Boot eingestellt sein, also im Zweifelsfall eine Neuinstallation mit UEFI machen (ohne UEFI mag es mit gemoddetem Bios funktionieren, hab ich aber nicht probiert). Die Festplatte für Windows muss dann in GPT partitioniert sein.
    Anleitungen zur UEFI Installation gibt's ja genug, das verkneif ich mir hier jetzt mal.
    Unter Windows 7 baut man einfach die Karte ein. Windows booten, neuesten Nvidia Treiber runterladen (kann man natürlich auch schon vorher machen), nach dieser Anleitung den Treiber modden und dann einfach installieren. Optimus funktioniert unter Windows 7 auch mit einer GTX 980M.

    Nun zu Windows 10, da wird das Ganze etwas anders, weil hier bis jetzt kein Optimus funktioniert, zumindest ist mir kein Weg bekannt wie man Optimus zum funktionieren bringt.
    Erstmal muss das Bios auf Full UEFI Boot stehen, also "Load Legacy Option Rom" auf "Disabled", "Secure Boot" auf "Disabled" und "Windows 8 Fast Boot" auf "Disabled".
    Zweitens kommt man um eine Neuinstallation nicht herum, eine UEFI Neuinstallation ist also Pflicht.
    Ich habe die Installation so lange es ging ohne Internetanbindung gemacht.
    Die Treiber für Win 8.1 von der Dell Seite sind in jedem Fall zu bevorzugen, wenn es für irgendwas keinen Win 8.1 Treiber gibt, nimmt man halt den Win 7 Treiber.
    Treiberreihenfolge und empfohlene Neustarts sind selbstverständlich zu beachten, für die GTX 980M nimmt man den neuesten Treiber von Nvidia und modded ihn nach dieser Anleitung.
    Ist man mit der Installation komplett durch dann muss man die Intel Grafik mit Fn+F7 abschalten und neustarten. Den Nvidia Treiber muss man dann nochmal neu installieren und sollte es da von Rechner zu Rechner keine Unterschiede geben dann muss man den Treiber vorher neu modden, weil sich die Hardware-Id des Rechners ändert.

    Jetzt sollte die GTX 980m einwandfrei laufen.

    p.s.: Solltet Ihr Probleme mit den Soundtreibern haben, im speziellen dass die Kopfhörerausgänge nicht funktionieren, dann nehmt diesen Treiber. Aber nur den Treiber, also benutzerdefinierte Installation und alles außer dem Treiber deaktivieren. Wenn Ihr zusätzlich auch die SoundBlaster Recon3Di Systemsteuerung nutzen wollt dann nehmt Ihr dazu den letzten Win7 Treiber von Dell und installiert benutzerdefiniert alles außer dem Treiber.

    Ich hoffe ich hab jetzt nichts wichtiges vergessen, falls doch einfach nochmal nachfragen.

    Edit:
    Eine GTX 1060/1070 lässt sich auf gleiche Art und Weise nachrüsten.
    Ein 120Hz Display ist in dem Fall aber ein Muss.
    Für eine 1060/1070 muss allerdings (zumindest in meinem Fall) die Heatsink angepasst werden (siehe Bilder).
    Beim AW17 R1 sind die Änderungen (für eine 1070) an der Heatsink ziemlich genau die Gleichen.
    Bilder
    • M17x R4 GTX 1070 markiert.jpg

      651,74 kB, 1.588×2.822, 182 mal angesehen
    • GTX1060 Heatsink 1.jpg

      999,64 kB, 2.268×4.032, 368 mal angesehen
    • GTX1060 Heatsink 2.jpg

      937,58 kB, 2.268×4.032, 298 mal angesehen
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Zoldago ()

  • Hallo Zoldago,
    bin Besitzer eines M17xR4 und möchte Diesen auch noch eine Zeit lange behalten da ich sehr zufrieden damit bin. Die gtx1060 erscheint mir die beste GPU-Upgradeoption zu sein und ich würde sofort zuschlagen wenn ich denn wüsste das die Karte auch läuft.Mein Problem:die wenigen erfolgreichen Berichte die man meist in englischsprachigen Foren findet erwähnen immer das 3D Display.
    Meine Konfig ist: FHD Display 1920x1080,60Hz,ATI 7970m
    Mit welcher Konfig hast du den Einbau realisiert und weisst du ob es mit dem normalen Display funktioniert oder eben nicht.
    Gruss bUll1t
  • Ich habe auch ein 120Hz (3D) Display verbaut.
    Da ich aber die Möglichkeiten habe, wollte ich sowieso schon ein 60Hz Display probieren.
    Ich hab nämlich die gleichen Infos zu dem Thema gelesen :D . Irgendwo hab ich aber auch gelesen dass der eDP Anschluß ausreichen soll um die Karte zum Laufen zu bringen und das will ich probieren.
    Innerhalb der nächsten Woche werde ich dazu wohl Auskunft geben können.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Hab mich wohl komisch ausgedrückt.
    Ich habe gelesen dass es reichen soll wenn der eDP vorhanden ist, auch wenn der LVDS genutzt wird.
    Und um das zu testen wird ich Tage mal ein 60Hz anschließen und gucken ob ich ein Bild kriege.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Das wäre echt super von dir und vielen dank für die Mühe die damit verbunden ist.

    Damit ich das richtig verstehe,beide ports sind auf allen mainboards vorhanden?
    Je nach Displaytyp wird dann der entsprechende Anschluß genutzt?
    Heisst ich könnte "absolut theoretisch" auch ein funktionsfähiges 120hz 3D panel einbauen?Der eDP Anschluss geht dann direkt auf die GPU während der LVDS das Signal über die Onboard-GPU schickt?Habs nicht vor weil irgendwo liegt preislich auch ne Grenze aber so für das Verständnis?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bUll1t ()

  • bUll1t schrieb:

    Damit ich das richtig verstehe,beide ports sind auf allen mainboards vorhanden?

    Soweit ich weiß ja.

    bUll1t schrieb:

    Heisst ich könnte "absolut theoretisch" auch ein funktionsfähiges 120hz 3D panel einbauen?

    So hab ich es gemacht.

    Ich habe jetzt ein 60Hz Display getestet, Ergebnis = 8 Beeps, also Display nicht erkannt/gefunden.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Musst ja nur günstig ein 120Hz Display kriegen.
    Mit ein bisschen Glück ist das immer noch günstiger als GTX 980M.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Wohl wahr.Die 980m ist mir ehrlich gesagt auch etwas zu preisintensiv.da war/ist die 1060 schon attraktiver.Aber n 3D Panel für <200€ wird schwerzu finden sein.
    Hast du mal nen 3D Mark 11 laufen lassen mit der 1060er-so zum Vergleich?

    PS:gehe ich recht in der Annahme das ich das 120hz Panel nicht mit der ATI7970 zum laufen bekommen würde?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bUll1t ()

  • 3DMark11 Ergebnisse

    bUll1t schrieb:

    PS:gehe ich recht in der Annahme das ich das 120hz Panel nicht mit der ATI7970 zum laufen bekommen würde?

    Ja.

    Edit: 120Hz Display, ich hab selbst schon überlegt :thumbup:
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Wow...13000 Punke...7970m und 680m lagen damals bei etwa 6400 Punkten. Leistung verdoppelt. Hast aber auch ne premium cpu drin...bin auf stock i7 3610...glaube allerdings nicht das die für mich zu nem bottleneck wird.
    Hab das Display schon gesehen,danke für den Link, bin aber unentschlossen da es schon relativ kostenintensiv wird dadurch.
    Aber die GPU in meinem Alien wäre schon "bombe".
  • bUll1t schrieb:

    Hast aber auch ne premium cpu

    In solchen Fällen vergleicht man nur den Graphics Score, dann spielt die CPU keine Rolle beim Vergleich.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • hallo leute ich habe mein m17x r4 mit einer 980m aufgerüster lief/leuft mit win 7 . nach dem ich Fn+F7 tastenkombienation zur grafikumschaltung benutzt habe und nieder zur nvidea wollte piept der nur noch. ideen was ich falsch gemacht habe?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KillerB ()

  • KillerB schrieb:

    ideen was ich falsch gemacht habe?

    Ja, du hast Fn+F7 gedrückt :D
    Spaß beiseite, wie oft piept er?
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Hallo an die Forengemeinde,

    auf das Forum hier bin ich aufmerksam geworden da es hier um ein GPU Upgrade auf die 900er Serie im M17XR4 geht.
    Seit gestern habe ich ebenfalls eine 970M und möchte diese in meinem R4 verbauen.

    Was ich bisher schon getan habe ist Windows 7 (64 Bit) im UEFI zu installieren.
    BIOS habe ich das A13 drauf.
    Nun meine Frage ehe ich die Grafikkarte verbaue.
    Muss ich im BIOS noch irgendwas beachten? Boot Prio steht bei mir auf LAST und UEFI ist eingestellt. Muss ich Legacy und Secure noch disablet setzen?

    Welche Thermal Pad Belegung kann genutzt werden? Viele schreiben diese kann von der 780/880 übernommen werden, stimmt dies?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seescholle88 ()

  • Hallo,
    Secure Boot funktioniert erst ab Windows 8 oder gar 8.1, wenn ich nicht irre. Also würde ich da besser disabled setzen.
    Legacy hatte ich glaub ich damals enabled gelassen. Bin da aber auch nicht so ganz sicher, ist ja schon 1½ Jahre her.
    Über die Pads hab ich mir nie so richtig Gedanken gemacht. Ich pack die jedesmal so dass sie überall gut dazwischen liegen, also nicht zu dünn (schlechte bis keine Wärmeableitung) und nicht zu dick (Heatsink sitzt dann evtl. nicht mehr richtig).
    Wo jetzt 0,5 / 1 / 1,5 mm hin müssen kann ich dir also leider so nicht sagen.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • OK, ich werd es erst einmal mit den 1mm bzw einem 3mm Pad probieren ähnlich wie bei der 780M welche ich nutze und alles perfekt passt.
    Wenn ich nun im BIOS alles eingestellt habe kann ich so zu sagen die Grafikkarte verbauen und dann per Treiber Mod den NVIDIA Treiber installieren?

    Klingt recht easy.
    Damals bei meinem R3 hatte ich mehr Probleme SG auf PEG, interne Grafik deaktivieren, Sound usw. das klingt beim R4 ja nicht so :)


    Lief dein R4 mit Windows 7 oder schon mit Win10, falls es Performance technisch etwas ausmacht könnte man noch überlegen ein Upgrade zu machen.
  • Diesen ganzen Kram wie beim R3 gibt's in der Form beim R4 nicht, zum Glück :thumbsup:

    Am Anfang war noch Win 7 drauf, aber ich glaube nicht lange.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro