Notebook zum Arbeiten und spielen - ~1700 €

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Notebook zum Arbeiten und spielen - ~1700 €

    Guten Abend Alienware-Forum Gemeinde,

    ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Notebook für meinen doch recht in die Jahre gekommenen Dell XPS15.
    Da ich bisher gute Erfahrungen mit Dell gemacht habe, habe ich auch dort mit meiner Suche gestartet.
    Leider sind die neuen XPS nur mit mittelmäßigen Grafikkarten ausgestattet und es gibt keine Möglichkeiten diese durch eine leistungsfähige auszutauschen, aber da kennt ihr euch ja sicherlich besser aus als ich.
    Ich hatte auch "tolle" Erfahrungen mit dem neuen Dell Chatsystem, die sollten einem am besten direkt in die USA verbinden, anstatt zu inkompetenten bzw. schlecht ausgebildeten Mitarbeitern in Osteuropa (Bitte nicht falsch verstehen, die Mitarbeiter können da nichts für, wenn ein Unternehmen nicht bereit ist in seine Arbeitskräfte zu investieren...).


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen ob ein Alienware Laptop eine Option für mich wäre.


    Altes Notebook :
    - 8 Jahre alter Dell XPS15
    - Hat mich durch meine gesamte Studienzeit gebracht, ohne auch nur irgend ein kleines Problem


    Verwendung des Notebooks :
    - Ich bin Doktorand und benötige einen Laptop für Tagungen (PowerPoint, etc.), zum Arbeiten (Statistik- und Grafikprogramme, wie „R“ und „SAS“) bei Besuch von Freunden und Verwandten, sowie zum gelegentlichen spielen (Zocker-PC steht Daheim)
    - Aktuelle Spiele sind : BF4, GTA5, EUIV, RomeII, Dota,…


    Anforderungen ans neue Notebook :
    - Bildschirmgröße : 15,6 Zoll (nicht größer, soll ja mobil bleiben; touch display nicht notwendig)
    - Festplatte : 1 TB (mein Desktop-PC hat eine SSD, sollte diese auch ein Laptop haben ?)
    - Hohe Qualität und Haltbarkeit (~ 5 Jahre)
    - Anschlussmöglichkeiten um einen Bildschirm via DVI oder HDMI anzuschließen, wäre wünschenswert
    - DVD Laufwerk
    - Logischerweise ein paar USB-Ports und WLAN
    - Beim Rest würde ich mich auf eure Empfehlungen/Anregungen verlassen


    Offen Fragen :
    - Kann man die Dell Dock (Programm das eine Startleiste erstellt, das wußten die Leute bei Dell nicht) auch auf Alienware verwenden ?
    - Sollte ich jetzt schnell zuschlagen oder besser noch warten, da ich den neuen Laptop erst gegen Anfang November benötige


    Vorab bereits vielen Dank für eure Hilfe !


    Beste Grüße

    Jägermeister
  • Da kommt bei der AW - Modellreihe eigentlich ja nur das AW15 (jetzt R2) in Betracht, aber:
    • bis Erscheinen der Skylake CPU's würde ich generell vom Kauf abraten
    • in AW - Notebooks sind keine optischen Laufwerke mehr verbaut
    • Gewicht 3,2 Kg ist nicht wirklich mobil zu nennen
    • Haltbarkeit von 5 Jahren ... na ja kann aber muss nicht. Mein M15x ist jedoch schon problemlos 6 geworden und gewachsen (siehe Signatur).
    • Über Qualität und Service kann man bei DELL wohl derzeit streiten. Ich finds derzeit nicht so pralle.
    • Den bisher größten Pluspunkt, CPU und GPU tasuchen zu können, gibt es bei den aktuellen Modellen nicht mehr. Alles ist dort fest auf dem Mainboard verbaut.
    Ansonsten nach Upgrade auf die Skylake CPU's seitens DELL (wohl Ende September, Anfang Oktober) würde ich ein AW15 R2 - Modell mit i7 und GTX 970M empfehlen. Sollte dann preislich auch passen.

    Ob das DELL Dock (gibt es bei AW - Modellen nicht) funktioniert kann ich nicht einschätzen, hängt dann wohl eher von Windows 10 ab. Ich persönlich glaube nach meinen Erfahrungen mit WIndows 10 wohl eher nicht.
    AW 17 R3 | i7 6820HK | GTX 980M | 16 GB RAM | 512 GB SSD + 1 TB SSD | 1920 x 1080 | W10 Pro 64

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von mg.roth ()

  • Na wenn er explizit nach AW - Modellen fragt wird man diese auch empfehlen.

    Ich perönlich stehe derzeit auch kurz davor, zu Schenker zu wechseln. Es sei denn es geschieht noch ein Wunder.

    Für mich persönlich würden Hersteller wie Asus oder auch MSI auf Grund der Bauchschmerzen im Service - Fall nicht in Betracht kommen. Ist aber nur meine bescheidene subjektive Einstellung.
    AW 17 R3 | i7 6820HK | GTX 980M | 16 GB RAM | 512 GB SSD + 1 TB SSD | 1920 x 1080 | W10 Pro 64

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mg.roth ()

  • Danke fürs willkommen in eurem Forum und die schnellen Antworten !

    @NewClear : Danke für die Links, den Test zum AW15 habe ich bereits gelesen.

    @mg.roth : Kann man den optische Laufwerke einbauen lassen ?


    Also wenn ich euch richtig verstehe erstmal warten bis bis die Skylake CPUs kommen.
    Mobil ist etwas relativ, ich habe zwar aktuell einen festen Wohnort in Halle, aber tingle viel zu meinen vorherigen Lebensstationen in Freising und Ostwestfalen, da ist ein Desktop-PC unpraktisch, vor allem wenn man nen Zug nimmt ;).
    Von daher komme ich mit 3,2 kg zurecht, ich muss ihn ja net jeden Tag zur Arbeit schleppen, sondern nur ab und zu.

    Also wenn ich die Möglichkeit habe würde ich schon gerne externe Monitoren nutzen. Wobei ich gelesen habe, dass die IPS-Panles von AW nicht schlecht sind.

    Es muss nicht umbedingt ein AW sein, wenn ihr sagt das die "scheiße" sind dann nehm ich auch gerne was anderes. Ich muss halt ganz ehrlich sagen ich arbeite zwar viel an Rechnern und weiß was ne CPU und GPU ist, aber darüber hinaus hörts auf.
    Daher kann ich nicht abschätzen welche Kombination zu was passt, ne gute Graka ohne passende CPU und RAM bringt ja nichts.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JaegarMeister ()

    • Optisches Laufwerk lässt sich intern nicht nachrüsten. Externe USB - Laufwerke bekommt man aber schon ab etwa 30 €.
    • Die IPS - Panels sind wirklich gut.
    • Der kleinste i7 - Skylake und wie gesagt eine GTX 970M passen bestimmt gut zusammen.
    • Ein aktuelles AW - Notebook bietet Dir auch die Möglichkeit, mittels Alienware Graphics Amplifier eine Desktop Grafikkarte zu betreiben. Der einzige Pluspunkt den aktuelle Modelle zur Zeit haben.
    Halle (Sachsen - Anhalt) ist ja fast um die Ecke. Hab da dienstlich auch ab und an zu tun.
    AW 17 R3 | i7 6820HK | GTX 980M | 16 GB RAM | 512 GB SSD + 1 TB SSD | 1920 x 1080 | W10 Pro 64

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mg.roth ()

  • Okay das mit dem Laufwerk ist kein großes Problem, da hast du Recht.

    Ja so eine GTX 970M schwebte mir auch vor.

    Jetzt hab ich doch noch zwei Fragen :
    1. Wie viel Arbeitsspeicher würdet ihr empfehlen ? Reichen noch 8 GB oder müssens mehr sein ? (Für die Arbeit sollten 8 reichen, bezieht sich wohl eher aufs zocken)
    2. Braucht ein Laptop eine SSD-Festplatte zum schnellen starten ? Bei meinem Desktop gefällt mir die super.
  • Hat sich schon gelohnt sich bei euch anzumelden, danke für die reichlichen Antworten. Traurig finde ich nur, dass mir bei sowas an sich Dell bzw. Alienware helfen sollte. Die sparen aber an allen Enden und Ecken, vor allem am Personal. Schlussfolgerung der Kunde muss alles selbst machen, bei Lufthansa muss man mittlerweile ja auch sein Gepäck selber aufgeben, herrlich.

    So genug gemäckert.


    Hmm wie gesagt ich bin nicht wirklich begabt, was Rechner angeht. Ich kann ne Grafikkarte ein- und ausbauen, aber dadrüber wirds eng.
    Wo bekommt man denn ne passende SSD her und wie bekomme ich die eingebaut und "installiert/aktiviert".

    Ich werde einfach wenn die Skylake CPUs draußen sind, mal hier meinen Alienware posten wie ich ihn mir holen würde, dann kann man das mit den RAMs nochmal erötern. Ich gebe lieber einmal ne stolze Geldsumme aus und habe dann die nächsten Jahre Ruhe.


    Schönes Wochenende !
  • NewClear schrieb:


    Schenker hat einen guten Service, ist aber wie WotanWipeout schon meinte teuer.
    Bei Notebook Guru kannst du auch gut kaufen. Hatte da schon öfters Kontakt und eine GPU gekauft.


    Das würde ich nach aktuellem Anlaß eines Kollegen von mir nicht bestätigen, im Bezug auf den Service bei Schenker. Fehlende Gerätespezifische Informationen vor (entsprechende Infos haben schlichtweg auf der Homepage gefehlt) und während des Kaufes (auch auf persönliche Anfragen via Telefon wurden sie nur sehr ungenau beantwortet). Fehlende Wärmeleitpaste auf der CPU nach Erhalt des Notebooks festgestellt, weil die CPU schon im Idle bei 80 Grad lag (warum wurde das im 24h Test von seitens Schenker nicht erkannt?). Ebenfalls entsteht bei den Notebooks (in diesem Fall das U505) ein dauerhaftes Brummen bei extern angeschlossenen Lautsprechern wenn das Notebook im Standby oder ausgeschaltet ist (nicht bei Kopfhörern). Alles in allem bin ich von diesem Gerät alles andere als überzeugt. Aber das ist meine Objektive Meinung.
    Alienware 18 | i7-4800QM | Nvidia 980M SLi | 16 GB RAM | mSATA M4 128GB / SSD 840 750GB / 1TB SSD MX300 | Broadcom 4352 | 1080p | Blu-Ray | Windows 10 |

    Lenovo Thinkpad X220T | i5 | 8 GB RAM | M4 256GB SSD |
  • Nun, ob bei XMG, GURU, SAGER, DELL oder ONE, Montags PC's kommen halt vor, genau wie auch mal ein bockiger Telefonservice.
    Clevo's sind halt auch aus Plastik, wenn's da für 2000€ knarzt ist das nicht verwunderlich.

    Intel® Z170 Express Chipset

    Skylake
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NewClear ()

  • Falls du dir ein AW 15 oder so kaufst kannst du es mit der Festplatte nehmen um Geld zu sparen. Wenn du dann später aufrüsten willst ist dies in max 10 Minuten gemacht. Du kannst normale 2.5 zoll nehmen oder auch m2. Aber das wäre dann was für später.
    Wenn du unterwegs viel mit Grafik machst empfehle ich das 4k Display.
    Das ist unvorstellbar toll.

    So jetzt bin ich an der Tastatur....doch einfacher als Handy....

    Mein Ratschlag falls AW ist, alles das NICHT zu nehmen, was man einfach austauschen kann.
    Bevor du 16GB wählst, kannst du besser 8GB nehmen, die verkaufen und dir besser gute 16GB raussuchen.
    Ich habe das auch so gemacht, und das war kein Problem.

    Mit der SSD siehts auch so aus. Dafür könnte man schon fast einen eigenen Thread aufmachen...
    Verschieb die Entscheidung auf nach dem Kauf.

    Du kannst das AW ohne Angabe von Gründen 2 Wochen lang zurückschicken.
    Nicht austauschen kannst du halt die CPU / GPU und den Bildschirm, von daher würde ich mir das besonders überlegen.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass folgendes mal zum Erfolg geführt hat.....
    Bestellung mit z.B. 4K Bildschirm. Dann nach Erhalt war man doch nicht sooooo begeistert und hat bei Dell nachgefragt wie das mit der Rückgabe aussieht.
    Dann gabs einen kleinen Extrarabatt und es wurde nicht zurück geschickt.

    Die Entscheidung ist deine.....Wer die Wahl hat, hat die Qual.
    :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WotanWipeout ()