M17xR4 und Windows 10 (Erfahrungen? Treiber? Dell-Unterstützung?)

  • [M17xR4]
  • Win7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe mich ca im November 2015 entschieden, entgegen allen Unkenrufen den M17xR4 von windows 7 direkt auf Win10 zu hiefen. Ich war überrascht wie geschmiert das Upgrade ging. Bei einigen Treibern musste ich aber doch noch nachhelfen. z.b. die Kopfhörer Problematik. Hier habe ich den win 8.1 treiber vom M18xR2 genommen, danach war das Problem geschichte.
    Da Windows im Moment noch sehr regelmässig Treiber Updates für Win10 nachliefert, empfehle ich die Funktion "automatische Treiber aktualisierung" zu deaktivieren. Das spart nerven und zeit, allfällige instabilitäten analysieren.

    gruss
    tom
  • Zoldago schrieb:


    Diesen Treiber installiert und alles geht wieder.


    Danke!

    sumsum schrieb:


    Da Windows im Moment noch sehr regelmässig Treiber Updates für Win10 nachliefert, empfehle ich die Funktion "automatische Treiber aktualisierung" zu deaktivieren


    Ein verständlicher Ansatz. Allerdings haben aktuelle Treiber ja auch ihre Vorteile, wenn sie sauber funktionieren. Wenn ich die Treiber-Aktualisierung ausschalte, wie erfahre ich dann, ob der aktuelle Treiber nicht evtl. deutlich besser ist als der alte?
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Ich musste nochmal Anpassungen machen. Der vorher gelinkte Treiber funktioniert zwar für die Hardware, aber die Recon 3di Software findet damit kein Gerät, d.h. die Equalizerfunktion und der ganze Rest gehen nicht.
    Nun habe ich jeweils über angepasste Installation den Treiber aus dem Link und die restliche Software aus dem letzten Win7 Treiber von Dell genommen. Jetzt funktionieren die Kopfhörerausgänge und die Software läuft auch bisher einwandfrei.

    Grüße
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • @TheBrad
    Deine BIOS Version ist alt. Die würde ich zuerst mal aktualisieren. Dann hättest du das schon mal los. Dann.
    Beim M17x-R4 ist das so eine Sache mit dem Clean Install. Da bei dir eine mSata verbaut ist, sollte man im Vorfeld erst einiges klären.
    Z.B. wie du nun Win10 installieren möchtest, so wie gehabt oder im Full UEFI Modus. Dazu die BIOS Einstellungen nach Aktualisierung üperprüfen.
    Man findet leider wenig gute Fotos von den BIOS A13 Settings des M17x R4. Vielleich kann die jemand mal posten.
    Was ist bisher in Sata Operation fest gelegt und wie sieht's im Boot Menu aus ?
    Ein Bild der Datenträgerverwaltung und GPU-Z mit der nVidia wäre gut.
    Alle Dateien vorher gesichert ?
    Auf die zukünftigen BIOS Einstellungen kommt es dann auch dauf an wie du deinen Win10 Install Stick vorbereitest, für UEFI/od.Legacy, damit er erkannt wird, Bootreihenfolge festlegen usw..
    Ansonsten halt die Treiber verwenden die für Win8.1 vorgesehen sind, daß Command Center von Win8. Installationsreihenfolge beachten, wie schon so oft beschrieben.
    Hier nochmal die Treiber und die Anleitung Win10.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SPOCK ()

  • So, ich bin jetzt endlich soweit eine Win10 Clean Installation zu machen und wäre für Eure Hilfe sehr dankbar. Bisher habe ich folgendes vorbereitet:
    • Komplette Datensicherung (läuft gerade)
    • Mit dem Windows Media Creation Tool einen Win 10 USB Stick erstellt
    • Killer Suite runtergeladen (weiter oben verlinkt)
    Folgende Frage stellen sich gerade:
    1. Welche Downloads von der oben verlinkten Dell Seite benötige ich tatsächlich? Neben den klar zuzuordnenden Treibern stehen dort auch Downloads wie
      • Dell Digital Delivery Application
      • SiBEAM Wireless High Definition Driver
      • Intel Rapid Storage Technology Driver
    2. Ich habe eine SSD für das BS verbaut, die würde ich (sofern empfehlenswert) auch weiterhin für das BS nutzen. Was genau muss ich beim einem Clean Install dbzgl. beachten? Ich bin da nicht ganz der Experte und habe die o.g. Hinweise zu "Full UEFI Modus", "Sata Operation" und "Boot Menü" noch nicht wirklich verstanden :(
    3. Kann ich die Chipsatz-Treiber auch schon vor dem Clean Install installieren? Oder werden hier Dateien abgelegt, die dann bei der im Rahmen des Updates nötigen Formatierung wieder gelöscht werden?
    4. Ist ein Formatieren der Festplatten (HDD/SSD) überhaupt nötig bzw. empfehlenswert?
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheBrad ()

  • Full UEFI:

    Load Legacy Option Rom = Disabled
    Secure Boot = Disabled
    Windows 8 Fast Boot = Disabled
    Boot List Option = UEFI

    Sata Operations:

    Sollte auf AHCI stehen, es sei denn du hast ein Raid oder willst ein Raid machen

    Treiber:

    Ich kann nur empfehlen alle Treiber (von der Dell Seite) vorher auf nem Stick oder einer anderen Platte zu haben, Internetverbindung so lange wie möglich vermeiden und erstmal die Dell Treiber zu installieren (Reihenfolge beachten).
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • TheBrad schrieb:

    Kann ich die Chipsatz-Treiber auch schon vor dem Clean Install installieren? Oder werden hier Dateien abgelegt, die dann bei der im Rahmen des Updates nötigen Formatierung wieder gelöscht werden?

    Wo willst du die hin installieren wenn die Platte leer ist? Oder verstehst du "Clean Install" nicht richtig?
    Du hast ja noch kein BS wo du irgendwelche Treiber installieren könntest.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Danke für die schnellen Antworten

    @Zoldago: Bedeutet Deine Antwort, dass, wenn ich die oben genannten Einstellungen zu UEFI und Sata Operation im BIOS gemacht habe, ich bei der Windows Installation dann einfach die SSD als Laufwerk auswähle und alles ist
    gut?

    Zoldago schrieb:

    Wo willst du die hin installieren wenn die Platte leer ist?

    Ich bin wohl fälschlicherweise davon ausgegangen, dass bei der Installation der Chipsatz-Treiber entsprechende Einstellungen auf das Board gespielt werden, dem ist offensichtlich nicht so.. dann kommen sie halt halt auf die frische Platte ;)

    Zum Thema "Alle Treiber von der Dell Seite": Die liegen bereits alle auf einer externen Festplatte. Trotzdem bin ich noch etwas skeptisch, ob ic sie wirklich alle installieren muss. Hier mal die Liste mit Bitte um Info, was ich ggf. weglassen kann, da nicht relevant:

    alienware-forum.de/index.php/A…0cc442dbf850e136ed2620ac4

    @SPOCK: Das BIOS Update auf A13 werde ich jetzt gleich machen :)
    Update: Erfolgreich erledigt.

    Könntet Ihr bitte auch noch etwas zu meiner Frage sagen, ob ein Formatieren der Festplatten (HDD bzw. SSD) im Rahmen der Neuinstallation sinnvoll ist? Wird die Formatierung von SSD's durch die Installations-Routine überhaupt unterstützt oder benötige ich dafür eine 3rd Party Software?
    Bilder
    • Alienware M17x Treiber Win 8.1.jpg

      43,15 kB, 486×360, 44 mal angesehen
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheBrad ()

  • Also ich hab damals die Internetverbindung erst hergestellt als ich inkl. aller Treiber fertig installiert hatte, somit hab ich erstmal alle Dell Treiber verwendet.
    Mit "alle Dell Treiber" meine ich natürlich alle die zu meiner Hardware passen.

    Dell Digital Delivery Application

    Brauchst du nicht (meine Meinung)

    SiBEAM Wireless High Definition Driver

    Ist, soweit ich weiß, um wireless einen externen Monitor/TV zu nutzen. Wenn du die Hardware dafür verbaut hast würde ich auch den Treiber installieren.

    Intel Rapid Storage Technology Driver

    Kannst du installieren, musst du aber nicht zwingend.

    Achja und wenn du Full UEFI installieren willst muss die Platte, auf die du installieren willst, im GPT und nicht im MBR Format sein.
    Ich bin jetzt nicht sicher ob man das während der Installation machen kann, man findet aber auch reichlich Anleitungen dazu wie man das machen kann.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Vielen Dank, wieder einen kleinen Schritt weiter (auch im Verständnis). Noch eine wichtige Frage zum Thema UEFI / Sata Operation bzw. GPT / MBR: Ich kenne mich mit diesem Thema kaum aus, werde mich aber gerne reindenken. Ich habe eben nochmal meine Systemkonfiguration nachgesehen und festgestellt, dass die eingebaute SSD wohl nur zum Cachen eingesetzt wird.

    alienware-forum.de/index.php/A…0cc442dbf850e136ed2620ac4

    In diesem Fall wird das Windows ja vermutlich nicht auf der SSD installiert, sondern auf der HDD.. korrekt? Muss ich die Hinweise zu UEFI / Sata Operation bzw. GPT / MBR dann trotzdem umsetzen? Oder wird die Caching SSD auch ohne diese Schritte vom System erkannt und das BS ganz normal auf der HDD installiert?
    Bilder
    • 750GB HDD+32GB Caching SSD.JPG

      14,59 kB, 733×54, 38 mal angesehen
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • In dem Fall sollte dein System auf Raid stehen bleiben.
    Sehr viel mehr weiß ich dann aber schon nicht mehr zu Thema mit den Cache SSD's.
    GPT wirst du für Full UEFI aber trotzdem brauchen.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Weiter oben hattest Du geschrieben

    Zoldago schrieb:

    Full UEFI:

    Load Legacy Option Rom = Disabled
    Secure Boot = Disabled
    Windows 8 Fast Boot = Disabled
    Boot List Option = UEFI


    Darf ich diese BIOS Parameter schon jetzt (also vor dem Clean Install) ändern oder kann ich mein jetziges System dann nicht mehr nutzen?
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Da du jetzt keine UEFI Installation hast wird dein System bei Umstellung nicht mehr booten.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • O.k., dann erlaube ich mir hier noch meine Interpretation der nötigen Schritte, mit freundlicher Bitte um Korrektur, wenn ich falsch liegen sollte:
    1. Windows 10 auf USB-Stick bereithalten
    2. Bei der BIOS Bootreihenfolge muss die Festplatte ganz vorne stehen
    3. Virenscanner deinstallieren
    4. Netzwerk des Gerätes abschalten
    5. Ausschalten
    6. Beim Boovorgang ins BIOS gehen und die o.g. "Full UEFI" Einstellungen setzen
    7. Von WIN 10 USB-Stick booten
    8. HDD formatieren (nicht SSD, korrekt?)
    9. HDD auf GPT konvertieren (auch die SSD?)
    10. WIN 10 installieren
    11. Alienware-Treiber installieren (erst Chipsatz, dann die weiteren)

    Ist das richtig so oder fehlt etwas?

    Vielen Dank für Eure Geduld :)
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • 3. ist unnötig
    zu 8. und 9. kann ich nichts sagen da ich mich, wie schon erwähnt, mit der ssd caching Geschichte nicht auskenne.

    Der Rest sollte so passen, falls man die GPT Umstellung während der Installation machen kann.
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Zoldago schrieb:

    falls man die GPT Umstellung während der Installation machen kann.


    Ja, das soll wohl funktionieren, siehe hier.

    Nur wie zum Henker bekomme ich jetzt heraus, ob die SSD ebenfalls auf GPT umgestellt werden muss oder nicht... ?(
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Wenn deine Konfig noch die gleiche ist, also mSATA und HDD und im BIOS dann normalerweise unter SATA Operation, RAID steht, dann werden beide automatisch in GPT formatiert,
    sowie in deinem Link, also während der Installation. Damit der Stick erkannt wird, muß der natürlich auch vorher für UEFI Installation eingerichtet sein.
    Bilder
    • 2.JPG

      108,54 kB, 644×583, 37 mal angesehen
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SPOCK ()

  • SPOCK schrieb:

    Damit der Stick erkannt wird, muß der natürlich auch vorher für UEFI Installation eingerichtet sein.


    Guter Hinweis. Kann ich die UEFI Umwandlung des Sticks mit dem Windows Media Creation Tool durchführen oder muss ich dazu ein spezielles Tool benutzen?
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________