M17xR4 und Windows 10 (Erfahrungen? Treiber? Dell-Unterstützung?)

  • [M17xR4]
  • Win7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke für die schnelle Antwort!
    Den verlinkten Treiber bzw. die Killer Suite hatte ich auch schon gefunden, aber in der BEschreibung steht "SUPPORTED HARDWARE: Killer 1525, Killer 1535, Killer 1202, Killer E2200, Killer E2400".
    Geht der Trotzdem für die N-1103?

    Anonsten Danke für den Tipp mit der Installationsreihenfolge.
    Also zuerst Win10 Update, dann Bios-Update, dann Treiber und Software-Updates wie oben beschrieben, richtig?
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • Der Treiber ist auch für deine Karte, habe selbst eine N-1202 an Bord. Da steht auch
    Killer Drivers for Killer Wireless-AC, Killer Wireless-N, and Killer E2200/E2400.

    Zuerst BIOS A13 aktualisieren, dann machst du dein automatisches Update und wartest bis Win10 aktiviert ist.
    Wenn alles rund läuft, brauchst du nichts weiter zu machen, da beim Update deine installierten Treiber ja übernommen werden.
    Läuft es nicht rund, kannst du entweder die Treiber aktualisieren oder nach dem Update eine Benutzerdefinierte Win10 Neuinstallation durchführen,
    bei der du dann nach dem Setup alle Treiber wie oben beschrieben installierst und aktualisierst.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NewClear ()

  • Danke für die Tipps! Das hat mich ermutigt heute den Umstieg zu wagen,
    Seit heute Abend läuft mein M17x R4 mit Windows 10Pro!

    Weil das A13-Bios nicht für Win7 freigegeben ist, habe ich es erst unter Win10 ausgeührt, das hat aber gut geklappt.

    Fast alles läuft auf Anhieb (werde die Tage aber noch mehr testen müssen). Auch die Beleuchtungssteuerung funkioniert ohne Update.
    Das OSD ist irgendwie weg bzw. durch ein WIndows-OSD ersetzt (zB bei der Laustärkesteuerung).

    Erst funktionierte auch die Kopfhörer-Erkennung nicht, aber einmal kurz den Win8.1 Audio-Treiber von Dell drüberinstalliert und dann lief es.

    Das einzige wo ich mir aktuell unsicher bin: Der Intel RST-Service zeigt im SysTray an dass er nicht läuft. Das installieren der aktuellen Version schlug fehl.
    Ich habe eine Samsung SSD und eine WD HDD (da ursprünglich mal ein RAID installiert war ist das BIOS noch auf RAID gestellt, die Platten werden aber nicht im Raid betrieben. Eine ist das Betreibssystem, die andere nur für Daten).
    Wozu brauche ich den Intel Rapid Storage Service? Kann man den auch de-installieren?
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • Den IRS-Service brauchst du nicht unbedingt. Bei meinem war anfangs auch eine mSata mit HDD im RAID installiert und das IRS drauf.
    Jetzt ist es so wie bei dir, daß System auf der normalen SSD und die HDD für Daten.
    Im BIOS kannst du nun auf AHCI stellen, wenn es Schwierigkeiten geben sollte, kannst du es ja wieder umstellen.
    Den IRS-Service kannst du zur Kontrolle nutzen, wenn er dir gefällt, aber ansonsten bringt Win10 ja alle nötigen Treiber mit.
    Ist also eher zum rumspielen mit RAID Verbund gedacht.
    Ursprünglich war bei dir bestimmt eine mSata die im RAID mit der HDD stand verbaut. Ist die mSata noch drinn, oder hast du die ausgebaut ?
    Win10 ist aktiviert ? Dann könntest du nun eine Benutzerdefinierte Neuinstallation für ein sauberes System durchführen.
    In diesem Fall, vorher dann aber im BIOS auf AHCI stellen.
    Wenn du möchtest, poste zur Kontrolle einen Screenshot von HWiNFO
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NewClear ()

  • Hi, Danke für die ausführlichen Tipps. Eine Neuinstallation ist bestimmt sinnvoll (dann könnte ich auch auf UEFI umstellen), aber ich bin zu Faul all die Programme noch mal zu installieren. Das ist nicht gerade wenig.

    Eine mSata hatte ich nicht. Mein Lappi hatte ursprünglich zwei HDD's mit 7200rpm im Raid. Später habe ich dann die Festplatten ausgetauscht. Heute habe ich eine Samsung 850 Pro für die Prgramme und eine 1TB HDD für die Daten.

    Ich teste mal, ob ich im Bios einfach auf AHCI umstellen kann und falls das klappt deinstaliere ich den RST. Ich berichte gleich mal.

    EDIT: Im Bios RAID auf AHCI umstellen resultiert darin, dass Windows nicht mehr startet: "inaccessible boot drive".

    EDIT2: Mir fiel noch auf dass mein Prozessor viel lauter ist mit Win10 (also der Lüfter natürlich) und habe gesehen, dass ein Prozess ""IAStorDataSvc" 25% der Rechenleistung in Anspruch nimmt. Und wozu gehört dieser Prozess? Zum Intel RST! Also habe ich den Intel RST jetzt deinstalliert. Zumindest die Software. Treiberkomponenten sind wohl noch übrig. Es läuft jetzt auch ohne den RST und mein Prozessorlüfter ist wieder leise!

    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von wemser ()

  • Das der bei der Umstellung im BIOS nicht mehr startete ist klar.
    Und bei der Deinstallation von RST wird auch der Treiber mit deinstalliert. Das System stellt in dem Fall dann automatisch auf den hauseigenen Treiber um.
    Man kann das gut mit DriveControllerinfo prüfen. Hauseigen ist bei Win10 STORAHCI und RST ist iaStor. Du kannst das auch ausprobieren wie du möchtest, falls du den Eindruck hast,
    daß es mit dem ein oder anderen besser läuft.
    Wenn du eine Neuinstallation machen würdest, wäre das sinnvoll um alles in eine Reihe zu bekommen und auch vom UEFI Boot zu profitieren.
    Also, im BIOS > Advance > SATA Operation auf AHCI und im BOOT auf UEFI, dann wird er starten wie ein Blitz.
    Schau auch sicherheitshalber nach ob im BIOS > Main > m-Sata nicht doch was steht, kam alles schon vor :)
    Gerade beim M17x-R4 ist die m-Sata nicht einfach auszubauen.
    Das mit der Neuinstallation aller Programme mußt du halt in Kauf nehmen, aber dann hast du alles neu und sauber.
    Danach z.B. mit Paragon die Platte sichern.
    Bilder
    • HWiNFO.PNG

      78,18 kB, 637×574, 80 mal angesehen
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NewClear ()

  • Ja, eine Neuinstallation hat etwas für sich, aber im Moment fehlt die Zeit.

    Frage: Was ist "St Microelectronics 3 Axis Digital"?
    Ist das der FreeFallSensor des M17x?
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • Super Danke!

    Insgesamt hat das Update super geklappt. Probleme hat nur der alte Killer Network Manager verursacht. Der ließ sich unter Win10 nicht mehr Deinstallieren und blockierte das Update auf die neue Killer Suite.
    Zum Glück habe ich im Internet noch den alten "Killer Cleaner 64Bit" gefunden. Der hat alles runtergehauen und ich konnte wieder neu installieren.

    Lieben Dank an NewClear für die bereitwillige Unterstützung!
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • Nachträgliches Update: Was wirklich Probleme macht ist die De-Installation alter Programme und Treiber. Den alten 3D-Axis Treiber konnte ich nicht deinstallieren und den neuen konnte er ohne De-Installation des alten nicht installieren. Beim Killer Network Manager das Gleiche, da half zum Glück ein spezielles Cleaner-Tool.

    Neu Aufsetzen wäre wirklich das Beste.
    Stimmt es dass ich nach dem Update einfach neu installieren kann und keinen Key mehr eingeben muss?
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • Alte Programme de-installiere ich ganz banal:

    Windows-Start-Menü->Einstellungen->System->Apps&Features->App anzeigen, auswählen und dort auf "deinstallieren" klicken.
    Aktuell: M17X R4, i7 3820QM, 16GB Ram, AMD HD 7970M, 1920x1080 Display
    Davor: M17X R1, Q9100 @ 2,26Ghz, 6GB Ram, GTX280M SLI, 2x 500GB 7200rpm, 1920x1200 Display
  • wemser schrieb:

    Neu Aufsetzen wäre wirklich das Beste.
    Stimmt es dass ich nach dem Update einfach neu installieren kann und keinen Key mehr eingeben muss?

    Kann ich nur empfehlen, habe ich auch gemacht. Aber unbedingt prüfen, dass Dein aktuelles Win 10 aktiviert ist. Key - Eingabe einfach übergehen, dreimal soweit ich mich entsinne. Und zur Installation das Deiner Lizenz enstprechende Installationsmedium wählen.
    AW 17 R3 | i7 6820HK | GTX 980M | 16 GB RAM | 512 GB SSD + 1 TB SSD | 1920 x 1080 | W10 Pro 64
  • Ich hole dieses Thema noch mal hoch und frage in die Runde, wie mittlerweile Eure Erfahrungen aussehen nach dem Umstieg auf Win10. Ich muss sagen, dass das bisher der schlimmste Betriebssystem-Wechsel war, den ich je erlebt habe. Warum: Andauernd kommen irgendwelche Updates, deren Installation man nur schwer verhindern kann (und eigentlich möchte man ja auch up to daten bleiben), nach denen aber leider fast immer irgendetwas nicht mehr sauber funktioniert. Mal funktioniert ein Programm nicht mehr sauber, jede Menge der Alienware-Funktionen sind einfach abgeschaltet oder ein Gerät läuft nicht mehr sauber. Heute habe ich mein M17 angeschaltet und plötzlich gemerkt, dass der Kopfhörer-Ausgang nicht mehr funktioniert. Der Kopfhörerausgang scheint komplett gelöscht worden zu sein in der Systemkonfiguration, nirgendwo mehr irgendwelche Einstellungen dazu aufzufinden... Auf der Dell Support-Seite ist Win10 leider ausgenommen für aktuelle Treiber und das manuelle Installieren des Recon3Di CT9570 Audio-Treibers hat leider auch keine Besserung gebracht.

    Ich fühle mich langsam nur noch wie ein dummer, bevormundeter Beta-Tester mit einem High-End-Gerät, dass keines mehr ist :(
    Wie geht es Euch mit Euren M17xR4?
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Ja, ich habe offenbar den Fehler gemacht, von meinem sauber laufenden Win7 auf Win10 upzugraden. Vermutlich hätte ich besser eine Clean-Installation von Win10 gemacht. Ist aber auch total dumm gelaufen... zuerst hat Win10 sauber funktioniert, daher habe ich es nach dem Test weiter benutzt. Irgendwann setzen dann mit jedem Update neue Probleme ein, aber da hatten sich schon so viele Daten und Dokumente geändert, dass ich etwas Bange vor einem langwierigen Rollback oder einer kompletten Neuinstallation hatte.

    Welche Chance habe ich denn überhaupt auf eine saubere Neuinstallation geeigneter Treiber, wenn Dell keine passenden für Win10 bereitstellt? Ich meine neulich irgendwo gelesen zu haben, dass Win10 sehr stur ist, wenn es um das Einspielen nicht gewünschter Treiber geht und diese beim nächsten Update oft wieder durch eine eigene Variente ersetzt :/

    Hier die gewünschten Screenshots:

    alienware-forum.de/index.php/A…e1844712747e659b87ccac177

    alienware-forum.de/index.php/A…e1844712747e659b87ccac177
    Bilder
    • Screenshot HWiNFO64 - Alienware M17xR4.JPG

      108,54 kB, 644×583, 60 mal angesehen
    • Screenshot GPU-Z 0.8.6 - Alienware M17xR4.JPG

      59,84 kB, 387×486, 68 mal angesehen
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Bin im Moment dabei auf meinem M17xR4 ne Clean Installation zu machen.
    Kopfhörer hab ich noch nicht getestet, aber ich meine ich hab dazu schon was gelesen und auch nen Treiber geladen der gehen soll (aber noch nicht installiert), ich guck mir das morgen nochmal an und gebe dann Bescheid.
    Ansonsten fehlt mir glaub ich nur noch funktionierende Touchpad-Software.

    Grüße
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro
  • Zoldago schrieb:

    Bin im Moment dabei auf meinem M17xR4 ne Clean Installation zu machen.


    Und welche Treiber verwendest Du dafür? Danke schon mal für das Nachschauen bzgl. des Kopfhörers. Ich habe dazu zwar einige Threads gefunden, aber nirgendwo gab es die wirklich durchschlagende Lösung.
    _________________________________________________________

    :D M17xR4 - i7-3630QM @2.4GHz - NVIDIA GeForce GTX 675M :D
    _________________________________________________________
  • Ich nutze größtenteils die Win7 Treiber, mangels Alternative.
    Kopfhörer hab ich eben getestet = tot.
    Diesen Treiber installiert und alles geht wieder.

    Grüße
    M11x R3 Nebula Red: i7-2637M, 16GB Ram, GT 540M 2GB, Samsung SSD 850 Pro 512GB, WWAN 3G, Windows 10 Pro
    M17x R4 Nebula Red 120Hz: i7-3940XM, 32GB Ram, GTX 1060, 500GB SSD, 1,75TB HDD, Windows 10 Pro
    AW17 120Hz 3D: i7-4940MX, 16GB Ram, GTX 880M, Samsung SSD 840 Evo 120GB, 750GB HDD, Windows 10 Pro
    AW18: i7-4940MX, 32GB 2133MHz, GTX 980M SLI, 2 * Samsung SSD 850 Pro 256GB Raid 0, mSata Samsung SSD 850 Evo 500GB, Windows 10 Pro
    Clevo P870KM: i7-6700K, 32GB 3200MHz, GTX 1070, Samsung SSD 960 EVO NVMe 1TB, Windows 10 Pro