M15x Watercooled

  • [M15xR1]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • M15x Watercooled

    Wie bereits vor einigen Wochen angesprochen, mein Wassergekühlter M15x.

    Vorweg meine Konfig:
    • i7 920xm
    • 7970M 2GB
    • 16GB Ram
    • 250GB SSD
    • 210W Netzteil
    Zutaten für die WaKü:
    • Aquacomputer AMS 280 inkl. D5 Pumpe
    • 2 x Swiftech 140mm Helix
    • 2 x Koolance GPU 210 Block
    • 4 x Anschlüsse (16/10mm)
    • 2 x 45° Anschluss ( 16/10mm)
    • 2m Schlauch (16/10mm) Primochill Advance LRT
    • Aquacomputer DP Ultra 1l
    • Externes Netzteil
    • Säge (lieber ein Dremel)
    • Schere
    Vorgang:
    1. Alle Komponenten vom Gehäuse entfernt.
    2. Platz für den GPU Block geschaffen .
    3. Platz für das Verbindungsstück vom GPU Kühler zum CPU Kühler geschaffen .
      1. Dazu habe ich das untere Gehäusestück modifiziert. Siehe Bild.
        [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150617/83d3bqet.jpg]
    4. Danach alle Komponenten wieder eingebaut (außer GPU)
    5. GPU Block installiert und GPU in den Slot eingesetzt.
    6. Anschlüsse für die Schläuche angebracht und Schläuche verlegt.
    7. Heatsink der CPU und GPU jeweils gekürzt und wieder eingesetzt.
      1. Wärmeleitpads halten diese fest auf den Speichermodulen, Spannungswandlern etc.
    8. Alles an den Radiator angeschlossen, Radiator befüllt und alle Anschlüsse auf evtl. Wasseraustritt überprüft.

    Benchmarks:

    Furmark 1: 5min
    Max Temp: 39° C - 2x Lüfter @100%

    Furmark 2: 5min
    Max Temp: 49° C - Lüfter @0%

    3dmark.com/3dm/7433463?

    3dmark.com/3dm11/9958106



    CPU Temperatur ist noch nicht das Gelbe vom Ei, aber das wird noch.
    //Mehr folgt demnächst


    Was noch folgt:

    Noctua Low Noise Adapter, Standfüße für den Radiator, Bilder vom Aufbau, mehr Benchmarks
    Bilder
    • furmark watercooled.JPG

      279,32 kB, 1.610×908, 147 mal angesehen
    • ahggh.jpg

      808,16 kB, 2.300×1.420, 166 mal angesehen
    • cpu.jpg

      536,46 kB, 1.920×1.080, 172 mal angesehen
    • K1600_IMG_0052.JPG

      239,93 kB, 1.600×1.200, 157 mal angesehen
    • K1600_IMG_0053.JPG

      265,76 kB, 1.600×1.200, 164 mal angesehen
    • furmark 2 watercooled.jpg

      693,99 kB, 1.920×1.080, 154 mal angesehen
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von unifying1337 ()

  • Radiatorfüße und Low Noise Adapter sind heute angekommen.

    Man hört das System "fast" nicht.

    Was kommt als nächstes:

    Anschraubbare Gummifüße zur Entkopplung, Längere Schläuche und Schnellverschlüsse zum trennen der beiden Komponenten :D
    Bilder
    • idle.JPG

      50,97 kB, 423×444, 142 mal angesehen
    • IMG_0090.JPG

      833,99 kB, 1.632×2.216, 147 mal angesehen
    • IMG_0089.JPG

      847,5 kB, 2.144×1.504, 138 mal angesehen
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Koolance bietet da Schnellkupplungen bei denen nix tropft :D
    youtu.be/u41024lDn18?t=170

    QD3 Schnelltrennkupplungen Preis für 2 männliche /2 weibliche
    ca. 74 € bei aquatuning.de ||

    Ziemlich teuer und ich glaube in nächster Zeit werde ich es nicht benötigen :D
    Aber irgendwann werde ich sie eh haben :D
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Für Schläuche mit 6mm Innendurchmesser, aber der Schnellverschluss selber hat einen durchmesser von 11.3mm
    und an der dicksten Stelle ist das Ding 16mm breit.

    koolance.com/files/products/diagrams/qd2-ms06-p_d1.pdf
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Ich mache auch bald weiter. Ich will Liquidcooling ja im AW17 unterbringen. Habe aber Zweifel.
    Ich denke das Asetek deswegen das Sytem eingestellt hat, da im längeren Dauerbetrieb. der Kühlweg
    einfach zu kurz ist um ohne Lüfter auszukommen und sich deshalb dann doch die Flüssigkeit zu sehr erwärmt.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro
  • Man braucht schon eine gute Radiatorfläche damit die Komponenten gut gekühlt werden.
    Habe mal gehört pro 75 - 100W ungefähr ein 120mm Radiatorfläche.
    Dein AW wird sicherlich in die Nähe der 200W kommen, also = 240mm Radiatorfläche.

    Vllt könntest du dir ja eine Hybrid Lösung basteln.
    CPU Block und ein GPU Block der luftgekühlt und wassergekühlt werden kann.
    HInten im Notebook dann 2 x G1/4 Anschlüsse für einen externen Radiator.

    Sowas wie die ASUS GTX 780 Poseidon.
    Bilder
    • ASUS-POSEIDON-GTX780-P-3GD5_card-04.jpg

      665,79 kB, 2.000×1.547, 91 mal angesehen
    • img_9711.jpg

      36,26 kB, 700×422, 121 mal angesehen
    • untitled-1.jpg

      51,84 kB, 700×390, 122 mal angesehen
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Nun mein Ziel ist halt ohne Lüfter.
    Wie gesagt, Asetek hat das ja im M18x verbaut. Also CPU+SLI, somit war der Kühlweg noch kürzer als bei mir und
    eine GPU mehr zu kühlen. Der Kühlweg zwischen den Elementen extrem kurz. Es sieht auf den Bildern auch so aus, als wenn die Verbindungsleitungen nichts anders sind als Alu oder Kupferleitungen.
    Beim genauen hinsehen sieht man das alles ziemlich verdrückt und verdreht, gequetscht eingebaut wurde. Die haben auch keinen richtigen Platz für die Pumpe gefunden, da die Leitungen im Akkuschacht enden.
    Also nichts professionelles. Das wird bei mir vielleicht auch nicht professionell, aber anders werden.
    Bei Asetek sieht auch alles sehr nach Alu oder überlackiertem Kupfer aus. Da fällt mir auch noch was anderes ein.
    Von überhitzen stand da zumindest nichts, im Gegenteil. Das ist gut, aber fraglich.
    Das das bei längerer Benutzung nicht ausreicht, ist nur eine Annahme von mir.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro
  • Wenn ich die Lüfter aus mache und paar Benchmarks laufen lasse, dann gehen die Temps auch hoch.
    Nach 15min AIDA64 war meine CPU bei > 70° C. Ok mit 3.59Ghz auf 4 Kernen.

    Ohne OC bleiben die bei guten 55+ °C und kommen nicht an die 60°C
    D5 Pumpe bei 1/5 Geschwindigkeit.

    Wenn du nicht übertaktest könnte es vllt funktionieren :D
    Wie dick ist denn der 17 er.
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Dein Laufwerksschacht lässt du dann frei?
    Also nur die Pumpe darein ?
    Dann könntest du da evtl. noch ein größeren Wärmetauscher platzieren.

    Aber ich glaube die Pumpe ist zu schwach.
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Das Laufwerk geht mit Pumpe da rein.
    Der Durchfluss der Pumpe sieht auf dem Video etwas schwach aus. Geht aber in real ziemlich flott und
    man hört nix.
    Ich hab auch noch den freien HDD Schacht Ich brauch keine fünf Platten in meinem Rechner.
    Das soll ein Teil werden was man dann mit 14 Schrauben befestigt.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NewClear ()

  • Versuch soviel Radiatorfläche wie möglich zu verbauen :D
    Wird dementsprechend auch schwerer und teurer xD

    Kühlflüssigkeit
    Coolaboratory - Liquid Coolant Pro
    Oder Destilliertes Wasser, du brauchts kein Kill-Coil oder ähnliches da du Rohre aus Silber verwenden willst.

    Koolance Kühlflüssigkeit ist ziemlich teuer.
    TJ07: i7 6850K | GTX 970 | 32GB DDR4 Dominator Platinum SE | X99-E WS | Samsung SSD 840 PRO
    M15x: i7 720QM | GTX 260M| 8GB DDR3 | 120GB SSD | FHD | BD-ROM
    Lenovo ThinkPad T460s | i5 6200U | 8GB DDR4 | 120GB M.2 SSD
  • Die Coolaboratory - Liquid Coolant Pro ist somit das Beste.
    Das wird ganz schön schwer werden.
    Ich könnte Platz schaffen, in dem ich das Laufwerk, die 2. Festplatte, die 2 RAM Riegel, die WLAN Karte und den Akku entferne.
    Brauch ich alles nicht. Ist aber nicht der Sinn der Aktion. Es soll ja alles funktionieren und Deckel zu. :)

    Die Pumpe ist definitiv ein Problem und schwer zu finden. Meine läuft dann über den Lüfteranschluß.
    Wenn es eine größere sein sollte, halt irgenwo am Mainboard.

    svl7 hatte auch mal Liquid Cooling im M15x vor, finde aber den Thread nicht.
    AW 17 120Hz / i7 4940MX / GTX 1070 / 32GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NewClear ()