Frage zum technischen Verständnis Thema: Router an Modem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zum technischen Verständnis Thema: Router an Modem

    Hallo,

    ich helfe aktuell einer Bekannten bei einem Problem. Sie hat einen Unity Media Kabel Anschluss und kommt nur ins Internet, wenn sie den PC direkt an das mitgelieferte Kabelmodem anschließt.
    Ich versuche schon seit ein paar Tagen den ebenfalls mitgelieferten "D-Link Router" einzubinden, damit bei ihr halt mehrere PCs über den Internet Zugang Verbindung ins Selbige erhalten können.

    Dabei scheitert es an der Verbindung Router <- Modem. Der Router erhält weder IP, noch Gateway noch DNS Server Informationen obwohl die Internetverbindung im Router auf DHCP eingestellt wurde.
    Dies wird so auch ausdrücklich in der Beschreibung zur Einrichtung der Verbindung Kabelmodem <-> Router beschrieben.
    Wie gesagt: PC direkt ans Modem angeschlossen und alles funktioniert. Wenn der Router zwischengeschaltet wird läuft das Ganze nicht.

    Meine Bekannte hatte den "janzen Kladderadaatsch" (sagen wir hier so im Rheinland ;) ) zu mir in den Betrieb gebracht und ich habe ihre beiden PCs am Router angeschlossen. Das Ganze funktionierte prima. Beide Rechner erhielten im LAN eine IP und konnten über den Router miteinander kommunizieren.
    Also schnell noch einmal den Einrichtungsleitfaden zur Verbindung zu einem Kabelmodem durchgegangen und den Router neu gestartet. Als ich den Router an mein Netzwerk hinter einem DSL Modem angeschlossen hatte lief das Ganze, sehr zur Verwunderung Aller einwandfrei. Der Router erhielt seine IP etc und beide Notebooks konnten auf das Internet zugreifen.
    Folglich dachte ich: Wenn meine Bekannte den Router jetzt so zu Hause ans Kabelmodem anschließt müsste das ja auch funktionieren. Aber das ist nicht der Fall. Der Router erhält weiterhin keine IP vom Kabelmodem.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Was ich gerne wissen will ist Folgendes: Funktioniert ein Router (mit DHCP Konfiguration), der an einem DSL Modem einwandfrei seinen Dienst verrichtet auch in gleicher Konfiguration an einem Kabelmodem?
    -= M15x =--= Intel i7 740 @ 1.73 GHz =--= 4 GB RAM =--= Nvidia GTX 460m=--= 160 GB SSD =--= Win 7 Home 64-Bit =-
    -= Alienware 17 R1 =--= Intel i7 4710MQ =--= 8GB RAM =--= GTX 880 M 8GB =--= 500 GB HDD =--= Killer Network =--= Win 10 =-
    -= Alienware 17 R4 =--= Intel i7 6820HK =--= 32 GB RAM =--= GTX 1070m 16 GB =--= Killer Network =--= Win 10 =-

  • Ein Modem vergibt keine IP-Adressen. Daher gehe ich mal davon aus, deine Bekannte besitzt einen Router mit integriertem Kabelmodem, in dem auch ein DHCP-Server läuft, und du versuchst, den D-Link über den WAN-Anschluss zu verbinden.

    Du musst:

    - Dem D-Link-Router manuell eine IP-Adresse zuweisen, die dem Subnetz des Kabelrouters entspricht, aber nicht in dessen DHCP-Bereich fällt.
    Beispiel: Im Kabelrouter mit der IP-Adresse 192.168.0.1 ist DHCP aktiviert und er vergibt Adressen im Bereich von 192.168.0.10 bis 192.168.0.199 (was glaub ich typisch für einige dieser Teile ist). Dann gibst du dem D-Link z.B. die Adresse 192.168.0.2.
    (Dieser Schritt dient nur dazu, dass der D-Link in seiner neuen Funktion weiterhin bequem erreichbar und damit konfigurierbar bleibt.)

    - Im D-Link-Router den DHCP-Server abschalten! Das ist der wichtigste Schritt, damit nur 1 Gerät im Netzwerk IP-Adressen vergibt. Und das wird der Kabelrouter sein.

    - Einen LAN-Anschluss des Kabelrouters mit einem LAN-Anschluss des D-Link-Routers verbinden. Den WAN-Anschluss des D-Link darfst du nicht verwenden.

    Damit sollte das, was du erreichen willst, so wie ich es verstanden habe, klappen.

    Alternativ konfigurierst du den Kabelrouter als "dummes" Modem und lässt den D-Link über den WAN-Anschluss die Verbindung zum Kabelnetzanbieter herstellen. Ich weiß aber nicht, ob
    a) der Kabelrouter den Betrieb als reines Modem unterstützt, und
    b) der D-Link die notwendigen Einstellungsmöglichkeiten für eine Kabelverbindung bietet.

    Weshalb das mit deinem Netz daheim funktioniert hat und bei deiner Freundin nicht, kann daran liegen, dass vielleicht zufällig dein Router und der D-Link-Router im selben IP-Bereich (z.B. 192.168.2.xxx) gearbeitet haben, bei deiner Freundin Kabelrouter und D-Link-Router aber in unterschiedlichen Subnetzen.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von anpera ()

  • Danke für die Antwort. So weit ich das verstanden habe handelt es sich bei dem Modem um ein Motorola Gerät, das ein reines Modem sei. Da ist nach Angaben des Unitymedia Boards kein Router eingebaut.
    Ich habe den D-Link Router über den WAN Anschluss mit eben diesem Modem verbunden.
    Morgen nachmittag werde ich persönlich da mal nachsehen wo das Problem liegt.

    Langsam verzweifel ich nämlich an dieser Sache.


    Weshalb das mit deinem Netz daheim funktioniert hat und bei deiner Freundin nicht, kann daran liegen, dass vielleicht zufällig dein Router und der D-Link-Router im selben IP-Bereich (z.B. 192.168.2.xxx) gearbeitet haben, bei deiner Freundin Kabelrouter und D-Link-Router aber in unterschiedlichen Subnetzen


    Das kann wirklich der Fall sein.

    -= M15x =--= Intel i7 740 @ 1.73 GHz =--= 4 GB RAM =--= Nvidia GTX 460m=--= 160 GB SSD =--= Win 7 Home 64-Bit =-
    -= Alienware 17 R1 =--= Intel i7 4710MQ =--= 8GB RAM =--= GTX 880 M 8GB =--= 500 GB HDD =--= Killer Network =--= Win 10 =-
    -= Alienware 17 R4 =--= Intel i7 6820HK =--= 32 GB RAM =--= GTX 1070m 16 GB =--= Killer Network =--= Win 10 =-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AIXtreme ()

  • Dann wird die Sache etwas komplizierter. Wenn Unity-Media über das Modem nur einem angeschlossenen Gerät eine IP-Adresse zuweist, musst du den D-Link-Router so konfigurieren, dass er den vorhandenen Internetzugang über LAN in einem eigenen IP-Bereich an anderen Anschlüssen bereitstellt. Bei Fritz!Boxen gibt es dafür eine eigene Einstellung unter "Zugangsdaten", die den LAN1-Anschluss umkonfiguriert. Wie das bei D-Link ist, weiß ich nicht.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • Ist es nicht so, dass sich das Modem immer nur eine MAC- Adresse am Ethernet - Anschluß merkt? Ich hatte hier auch anfangs Probleme, meine Fritzbox 3370 zur Zusammenarbeit mit meinem Kabelmodem von Telecolumbus zu überreden. Also das Modem vor Anschluß des Routers mal längere Zeit stromlos machen.

    Anbei einmal die LAN - Info meines Kabel - Modems.
    Bilder
    • Kabel-Modem.png

      63,12 kB, 703×811, 56 mal angesehen
    AW 17 R3 | i7 6820HK | GTX 980M | 16 GB RAM | 512 GB SSD + 1 TB SSD | 1920 x 1080 | W10 Pro 64
  • Ja, dass da irgendetwas mit der MAC Adresse ist, wird auch in der Beschreibung gesagt. Man soll den Router anschließen, dann das Modem vom Strom nehmen damit es die letzte MAC Adresse vergisst und dann soll man nach 20 Sekunden wieder das Gerät anschließen.
    Ich glaube, ich muss mir das wirklich mal anschauen ob es nicht so ist wie anpera sagt. Ich befürchte nur, dass die Konfigurationsmöglichkeiten des D-Link Routers etwas beschränkt sind. Ich überlege schon einen aktuellen Router zu kaufen. Vielleicht ein aktuelles Gerät von D-Link. Das würde bloß 25,- Euro kosten.
    -= M15x =--= Intel i7 740 @ 1.73 GHz =--= 4 GB RAM =--= Nvidia GTX 460m=--= 160 GB SSD =--= Win 7 Home 64-Bit =-
    -= Alienware 17 R1 =--= Intel i7 4710MQ =--= 8GB RAM =--= GTX 880 M 8GB =--= 500 GB HDD =--= Killer Network =--= Win 10 =-
    -= Alienware 17 R4 =--= Intel i7 6820HK =--= 32 GB RAM =--= GTX 1070m 16 GB =--= Killer Network =--= Win 10 =-

  • Hallo,

    das Ganze hat sich aufgeklärt. Ich war gestern nachmittag vor Ort und habe "persönlich" die Kabel richtig eingesteckt. Schon lief alles wie geschmiert.
    Frauen... :)
    -= M15x =--= Intel i7 740 @ 1.73 GHz =--= 4 GB RAM =--= Nvidia GTX 460m=--= 160 GB SSD =--= Win 7 Home 64-Bit =-
    -= Alienware 17 R1 =--= Intel i7 4710MQ =--= 8GB RAM =--= GTX 880 M 8GB =--= 500 GB HDD =--= Killer Network =--= Win 10 =-
    -= Alienware 17 R4 =--= Intel i7 6820HK =--= 32 GB RAM =--= GTX 1070m 16 GB =--= Killer Network =--= Win 10 =-