Kaufberatung CPU und GPU

  • Kaufberatung CPU und GPU

    Hey Leute,

    ich sehe mich grade nach nem neuen Prozessor sowie Grafikkarte um.

    Hab nen 1155er Socke (H77 Board) und darauf derzeit nen i3 3220.

    2 Kern CPU, nicht einmal nen halbes Jahr alt und schon unzufrieden.

    So, nen 4 Kern CPU wird's werden. Nur stehe ich zwischen diesen beiden:


    i5 3570K 4x 3,4Ghz 6mb L3 Cache vs Intel Xeon E3 1230 4x 3,2Ghz 8mb L3 Cache

    Laut kleiner Recherche soll der L3 entscheidend bei minimalen FPS in Spielen sein bzw um feinste Mikroruckler entscheiden.

    Da die Preise gleich sind, nur der i5 kein Hyperthreading besitzt würde ich theoretisch zum Xeon greifen.

    Nur: Warum nicht den i5? Mit diesem kann man ja übertakten, ja. geht das auch mit dem H77 Board?

    Dann: Wie weit kann man so einen i5 übertakten?

    Ich kam schonmal in den mobilen Genuss eines i7 920xm, diesen konnte man von 4x 2Ghz locker auf 4x 3,4Ghz takten.

    Jetzt frage ich mich wie weit man und ob ich mit meinem Motherboard überhaupt übertakten kann?

    Laut Tests soll solch eine Xeon CPU sehr nahe dem i7 3770K kommen.

    Dann zur Grafikkarte:

    Hab derzeit ne GTX 660 drin von MSI und mit den meisten spielen läuft diese auch. Da ich aber auch bald vor habe einen 120hz Monitor zuzulegen, kann man die Grafikkarte noch ein ganzes Stück übertakten? Die Details schraube ich ja schon extra runter.

    Im Zweifelsfall werde ich mir auch einfach erstmal einen 120hz Monitor bestellen und nach ein paar Tagen testen schauen, ob sich der Mehrwert für mich lohnt.

    Viel Text, wer hier angekommen ist dank ich schonmal :thumbsup:

    Gruß mavchaen
    M17x R II 920xm @3,5 Ghz - 7970m - 128gb SSD + 500gb HDD
    M11x R1 incl. heatsink mod M11x R2 M15x
    Zowie AM Pro - Cordless Rumblepad 2 - Nubert nuPro A-20

    Desktop - i3 3220 - GTX 660 - 8gb ram - 60gb ssd - 2tb hdd - 24" U2412M

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mavchaen ()

  • Ein grösserer L3 Cache hilf bei Spielen nichts, da niedrige FPS und Mikroruckler nicht durch zu langsame Speicherzugriffe verursacht werden, die Engpässe die das verursachen liegen in der Grafik Hard- und Software. Die XEON CPUs sind für Server gedacht auf denen UNIX etc läuft, und wo es durchaus Sinn macht, bestimmte Anwendungen mittels Compiler Direktiven zu einem effektiverem Speicherzugriff zu verhelfen. Für Spiele macht man solche Optimierungen erst gar nicht, das eh viel zu aufwendig, und es würde nichts bringen, da ein solches Spiel ja auch noch auf schwächerer Hardware akzeptabel laufen soll. Ausserdem sind die XEONs nicht so gut zum übertakten geeignet, das geht mit den i5 und i7 Extreme Edition CPUs besser, die werden ja auch genau zu diesem Zwecke gebaut.

    Der Chipsatz hat mit der Übertakterei nichts zu tun, wenn man nicht den Referenztakt verändert, dabei gibt es eh Grenzen, da die PLLs die andere benötigte Takte vom Referenztakt erzeugen, dann nicht mehr einrasten. Bei den CPUs dreht man daher die internen Taktmultiplizierer auf, das geht so weit bis die CPU thermal abschaltet oder auch gleich abbrennt. Kippt man flüssigen Stickstoff zur Kühlung drauf, kann man das schon bis 5 GHz treiben, aber dafür nimmt man kein Alienware System. Es gibt da schon erheblich bessere Mainboards, zumal die ja dann zwecks Stickstoffbefüllung eh offen auf einer Workbench betrieben werden, so ein Alienware Gehäuse ist da nur im Weg. Mit der Wasserkühlung wird man aber wohl schon so um die 4 GHz erreichen können, musst du halt eben ausprobieren, ist eh bei jedem System anders.

    Für die Spiele machst du halt eine GTX 780 Titan oder noch besser gleich zwei davon in die Kiste rein, dann sind 120 Hz auf einem 4K Monitor auch ordentlich zu schaffen.
    M18xR2 | i7-3630QM | Duale AMD HD 7970M mit mod vBIOS | 8 GB Kingston @ 1000 MHz | SSD 256 GB 830 Boot + SSD 512 GB 840 Pro Datengrab
  • nimm den xeon, die tests sprechen für sich! (ist hier zwar der v3, aber imvergleich zum v2 müsste es genau so sein wie beim i7 3770/4770)

    computerbase.de/artikel/prozes…eon-e3-1230-v3-im-test/4/



    im vergleich zu 60 & 120hz hab ich eigentlich kein leistungsunterschied festgestellt.
    es sei denn du willst in 3d spielen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NelsoNTBD ()