Reballing GPU/CPU-Tausch

  • [M11x R1]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reballing GPU/CPU-Tausch

    Ich habe mich die letzten Tage aus gegebenem Anlass intensiv mit dem Thema Reballing auseinander gesetzt.
    Wenn ich nun also mein Notebook in eine Werkstatt trage um diesen Prozess durchführen zu lassen, so mein Gedankengang, könnte man doch direkt die entfernten Komponenten durch welche mit erhöhter Performance ersetzen.

    Um genauer zu werden geht es um den Austausch folgender Chips:
    SU7300 -> SU9600 (mit PinMod eventuell auch keine ULV, dann ein Core 2 Duo TXXX oder Core 2 Quad QXXXX; alle Sockel P)
    GT335m -> ? (ich habe keine Informatinen über das Layout von mobilen GPUs gefunden und somit weiß ich nicht welche GPUs baugleich sind)
    Die Abwärme ist kein Problem, ebenso der gesteigerte Verbrauch.

    Ich
    habe schon meinen Freund Google befragt. Einige angefangene Threads zu dem Thema habe ich auch gefunden, dort wurde aber immer mittendrin abgebrochen und es kam nie zu einer Klärung. Meine Frage ist nun ob es geht oder nicht, denn wenn ich mein M11xR1 reballen lasse soll es sich maximal lohnen.
    Wenn die Fragestellung als solche schon blöd ist bitte ich um Nachsicht, denn normalerweise tausche ich nur Komponenten aus die einen Stecker haben. ;)
    [IMG:http://www.alien-forum.net/wbb/wcf/images/photos/photo-267-af5ee513.png]
    Bastard Operator From Hell
    M11X M15x M17xR2 - i7-920xm@4*4,6 - GTX 680m@1GHz/2GHz - RGB-Display - Link
  • Hatte mir schon mal überlegt ein R2 MB mit i7 bei ebay zu holen und einzubauen, bin mir aber nicht sicher ob es auch zu 100% ins R1 Gehäuse passt (Anschlüsse aussen usw.) hätte damals ca. 240 Euro gekostet.

    LG sox
    M17xR2/ i7 620m/ 4870m
    M17xR2/ i7 920xm/ 5870m CF
    M11xR1
    M11xR3
    M15x/ i7 940xm/ GTX670MX







  • Nee, das R2-er Mainboard passt wahrscheinlich nicht ohne Weiteres in den R1. Wenn man sich die linke Seite vom R2 anschaut und mit dem R1 vergleicht, sieht man schon von außen Unterschiede im Boardlayout. Der R2 hat andere Anschlüsse (z.B. kein VGA) an anderen Stellen. R2 und R3 unterschieden sich hier nicht.

    [IMG:http://anpera.org/pics/M11x/M11xR2-linkeSeite.jpg]
    Seitenansicht M11xR2

    Ob man im M11x so "einfach" die gewünschten Chips abbekommt, ohne ringsrum weitere abzulösen, und vor allem ob man ohne präzise Hilfsmittel zur Ausrichtung wieder neue drauf bekommt, weiß ich nicht. Da musst du schon eine gute Werkstatt finden, die sowas kann.

    Das Bestücken der Pads mit Lötkügelchen ist da glaub ich das kleinere Problem. (Wobei du ja nicht nur "Reballing" betreiben willst, sondern du willst die Chips durch andere ersetzen.)

    Interessant wäre es schon, ob ein anderer Grafikchip irgendwie mit dem vorhandenen Grafikspeicher und anderen Komponenten zur Zusammenarbeit gebracht werden kann. Was du vor hast, ist im Prinzip den Grafikchip einer Grafikkarte gegen einen anderen Chip auszutauschen - anstelle der ganzen Grafikkarte. Ich glaube nicht, dass das so einfach geht.

    Beim Prozessor musst du auch auf die Betriebsspannungen aufpassen. Ich weiß nicht, ob die bei allen genannten Prozessoren gleich sind. Ansonsten dürfte das - wenn du das Problem mit dem Austauschen lösen kannst - eher funktionieren, als beim Grafikchip.
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von anpera ()

  • Ein recht einfach gehaltenes Gehäuse wie die Baseunit eines M11x zu ändern wäre prizipiell nicht das größte Problem.
    Die vorhandenen Öffnungen für die Anschlüsse lassen sich mit entsprechend gefärbtem Epoxid- oder Polyesterharz schnell beseitigen. Ebenso einfach sollte es sein neue Öffnungen aus dem nun geschlossenem Gehäuse raus zu fräsen. Ein wenig handwerkliches Geschick und eine kleine Handfräse (Minidrill) mit entsprechenden Trenn-, Bohr- und Schleifaufsätzen sollte man jedoch schon haben.
    Wie es im Inneren aussieht und was da alles geändert werden müsste weiß ich nicht da ich noch nie ein R2 oder R3 aufgeschraubt habe. Grundlegend sollte es hier jedoch auch möglich sein mit viel gutem Willen und dem entsprechenden Werkzeug alle notwendigen Umbauten vorzunehmen.
    Der dritte Punkt wären dann noch die Anschlüsse für die Folienleiter. Ob diese in allen Revisionen identisch sind weiß ich ebenfalls nicht. Zur Not könnte man die Folienleiter durch Flachkabel ersetzen die dann etwas flexibler zu verlegen sind.
    Gut, das wäre mir zwar etwas zu viel Arbeit und Gefummel aber es ist definitiv machbar. Interessant wäre es das Innenleben eines A102 in einen M11x zu verpflanzen. Das Panel wäre das geringste Problem da es die gleichen sind. Unnötig kompliziert wird es mit der Tastatur und ganz allgemein der Beleuchtung. Ich bezweifle, dass man diese erhalten könnte.

    Nun zum eigentlichen Thema zurück:
    Das mit der GraKa dachte ich mir bereits. Jedoch hoffte ich, dass irgendwem noch etwas einfällt was ich übersehen habe.
    Die Voltage der CPU wäre ein geringes Problem da es diverse Mods gibt um sie zu ändern und dadurch auf die Bedürfnisse des neuen Chips anzupassen. Man könnte hierzu erstmal schauen wieviel Spannung man maximal auf die CPU bekommt und sich danach die entsprechende CPU aussuchen deren Betriebsspannungsbereich passt.
    Bislang machte ich mir über den FSB mehr Gedanken und verwarf die Idee deshalb auch schnell wieder da man bislang nur wenige Möglichkeiten hatte diesen beim M11xR1 anzupassen. Durch einen BIOS-Mod ist dies nun aber etwas einfach möglich. Hierdurch sollte sich nun das Vorhaben realisieren lassen.

    Von einem "einfachen" abbekommen der Chips, am besten noch zu Hause, habe ich nie gesprochen. Jedoch habe ich regen Kontakt zu einer Werkstatt die sich auf diese Reperaturen speziallisiert hat und somit alle notwendigen Gerätschaften besitzt um den Vorgang durchzuführen. Meine Aufgabe, die ich nur zu gerne mit euch teilen möchte, ist es nun zu eruieren ob es irgendwelche Hindernisse für das Vorhaben gibt die ich bislang übersehen habe.

    Chiplayout: gelöst
    Abwärme: gelöst
    Voltage: gelöst
    FSB: gelöst

    Fallen euch noch andere Probleme ein die auftreten könnten?
    [IMG:http://www.alien-forum.net/wbb/wcf/images/photos/photo-267-af5ee513.png]
    Bastard Operator From Hell
    M11X M15x M17xR2 - i7-920xm@4*4,6 - GTX 680m@1GHz/2GHz - RGB-Display - Link