Display flackern... Hardware oder Software?

  • [M17xR4]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Display flackern... Hardware oder Software?

    Hallo Freunde,

    ach kaum ist das eine Problem über den Tisch, schon steht das nächste vor der Tür.
    Ich habe seit zwei Wochen ein Alienware M17xR4 mit folgender Konfiq:
    i7 3630QM
    AMD Radeon HD 7970M
    16 GB Corsair Vengeance
    500GB 7200rpm HDD
    und ein standard Display 1600x900
    Windows 7

    an und für sich läuft die Kiste einwandfrei, nur gestern machte er was komisches.
    Als ich den 3DMark11 gestartet habe und er den ersten Test mit den Ubooten geladen hat, begann plötzlich mein Bildschrim zu flackern. Das blieb auch bestehen als der erste Test fertig geladen hatte und startete.
    Weil es nicht stoppte beendete ich mit ESC den Benchmark, doch das flackern hörte auch zurück auf dem Desktop nicht auf.
    Flackern genauer beschrieben:
    Es sah so aus als würde mein Display blinzeln [IMG:http://forum.chip.de/images/smilies/smile.gif] also als würde er seine Helligkeit im 2 sekunden Takt (also nicht unbedingt schnell) von 100% auf 70% Helligkeit ändern und wieder zurück. In Hektik hab ich einfach schnell mit der Tastenkombo FN+F4 die Helligkeit des Displays Tippweise komplett nach unten und wieder nach oben gestellt. Siehe da, es war vorbei. Auch nach einem Neustart und einem erneuten starten des 3DMark11 konnte ich den Fehler (Gott sei dank) nicht mehr beobachten. die grafikkarte hatte zu dem Zeitpunkt des Flackerns eine Temperatur von 27°C....

    Frage:
    war das ein Hardware oder ein Software Problem? Lag es am Display, dem Inverter oder der GPU?
    Oder einem derer Treiber?
    mir geht es darum, war das ein Vorbote für einen Hardwaredefekt??
    Zu erwähnen ist noch das ich ja mit der AMD Radeon HD 7970M und dem 3630QM die Grafikumschaltung nutzen kann und das notebook zwischen der AMD GPU und der intel HD 4000 switchen kann.
    Da aber die Enduro Probleme von AMD bekannt sind, hab ich mit der Tastenkombo Fn+F7 schon vor Wochen den AMD only Modus aktiviert und nutze ihn ausschließlich.

    Bitte helft mir wenn ihr könnt, vielen Dank
  • War es zum Zeitpunkt des Problems recht dunkel in deinem Zimmer?

    Oder was für eine Beleuchtung hast du im Raum, und strahlt die eventuell genau in Richtung Bildschirm?

    (Stichwort: Automatische Helligkeitsanpassung)
    M11xR3: Core i7-2617M • 8GB DDR3 • GT540M 2GB • 1366x768 • 512GB SATA6Gb/s SSD • LAN/WLAN/WiDi/Bluetooth/WWAN/GPS • Win10 Pro x64
    13 R3: Core i7-7700HQ • 16GB DDR4 • GTX1060 6GB • 2560x1440 Touch • 2x 1TB m.2-PCIe-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth • Win10 Pro x64
  • Guter Gedanke, kann aber leider nicht sein :(

    Zum Zeitpunkt des flackerns war es 21:30 Uhr also Stockfinster. Im Zimmer waren alle Lichter aus. Es leuchtete nur der AW- Monitor und Alien FX (was aber auch nicht daran Schuld war)

    Autoabblendung sollte eigneltich im command center deaktiviert sein :| Gut, selbst wenn die Abblendung daran Schuld wäre, ist das flackern ja dann auch nicht normal, oder?

    Also ich mein kanns nciht einfach sein dass als der 3DMark11 gestartet ist, durch die ganzen veränderungen auf dem monitor die damit verbunden sind, die elektronische Steuerungssoftware oder der Treiber des Displays kurz mal die Fliege gemacht hat? Oder doch Anzeichen für eine bald schwindende Hardware? ;(

    Mir gehts eigentlich mehr darum, ob ihr was das betrifft mehr auf Software tippt (wie ich) oder war das Hardwarefehler? will nur höern dass nichts kaputt ist
  • Du schreibst ja selbst das nur beim 3DMark11 passiert ist.
    Und aomit ist es klar das er flackerd, der test nimmts die lezten Ressoucen aus deiner Hardware.

    Wenn es ein defekt wäre müsste es wieder auftauchen wenn ein spiel spielst wo hardwareleistung braucht.