Erfahrung mit einem M 17 -0399

  • Erfahrung mit einem M 17 -0399

    Hallo und einen Guten Tag,

    hier nun, wie schon angekündigt, der "erste" Kontakt mit unserem M17.

    Nach den mehr wie zufriedenen Erfahrungen mit unseren drei im Aug. 2007 gekauften M9700, wollten wir nun auf M17 umstellen. Alle drei hatte ich über Ebay im Anfang Oktober verkauft und war über den erzielten Erlös mehr wie glücklich. Die Erste von mir bestellte Maschine Namens M17 erhielt ich am 25. Oktober 2010:


    Geehrte Damen und Herren,

    Gehen Sie davon aus, dass ich genügend Verständnis für technische Ausfälle habe. Doch nun glaube ich, dass auch ich ein wenig Erholung, von dem nachfolgend beschriebenen Desaster verdient habe. Mehrfache Telefonate mit Eurem Support, Dell/Alienware musste ich über mich ergehen lassen (Herr xxx, Herr Manuel xxxx, Herr Michal xxxx.) Nach intensiven Belehrungen nach der derzeitigen Gesetzeslage habe ich mich beugen müssen (zweimalige Reparatur) und stillgehalten. Als Kunde habe ich mich nicht gefühlt……. Nunmehr erwarte ich Gutschrift.

    Chronischer Ablauf Alienware M 17 TAG: xxxx Express-Service-Code: xxx

    25.10.10 Erhalt und Inbetriebnahme
    22.11.10 bis zu diesem Tag, sporadische Fehler: wird heiß, keine Beleuchtung der Tastatur, keine Erkennungen von USB, HDD, etc. , zweimaliger Absturz (blau) und Aufleuchten von LED
    23.11.10 umfangreiche telefonische Internetdiagnose durch Dell-Support Diagnose: Mainboard und Tastatur.

    1. Terminabsprache für Vorort-Support

    24.11.10 11:20 Anruf Servicetechniker, Termin zwischen 14:00 bis 16:00 Ankunft 14:15 Maschine 4 mal zerlegt, 5 mal montiert, 17:30 Abbruch durch fehlende E-Teile. Ursache 4pol. Kabel an Stecker nicht geschrimpt, lose im Stecker liegend, dadurch Überhitzung und Extreme Fehler der
    Graka/Motherboard/Lüfter/System. Ersetzt wird Mainboard und Tastatur. Tastaturbeleuchtung funktioniert wieder. Fehler-Diagnose-Leds leuchten.

    29.12.10 2. Terminabsprache für Vorort-Service
    30.12.10 10:30 Anruf Servicetechniker, Termin zwischen 14:00 bis 16:00 1:10 Anruf Servicetechniker, kommt nach 17:00 Ankunft 17:15 Maschine 3- mal zerlegt, 4-mal montiert. Ersetzt wird Motherboard, Graphikkarte, Lüfter, 18:45 Abbruch durch fehlende E-Teile, ohne Angabe aber mit Vertröstung auf den 01.12.10 (alles liederlich, lieblos, und schnell-schnell, kein Anstand, kein Benehmen). Lässt uns im Glauben eines weiteren technischen Defektes. Richtig falscher Charakter: gibt bei Dell, fehlende Module an.
    01.12.10 Gespräche mit Dell, nochmalige Vertröstung auf den 02.12.10. Werde telefonischer Unterstützung aufgefordert, Gerät zu öffnen. Feststellung keine RAM-Speichermodule vorhanden. (vermtl. entwendet) Nach Sendung einer Email-Bestätigung.
    3. Terminabsprache und Zusage für einen weiteren Vorort-Service.
    02.12.10 Gespräch mit Dell, warum kein Servicetechniker. Weitere Vertröstung auf den 03.12.10
    03.12.10 09:45 Anruf von ST (Service-Techniker) kommt zwischen 15:00 und 16:00 Uhr (Handy 005, Herr Gala)
    03.12.10 15:45 Erneuter Anruf von ST, er ist noch in Bielefeld. Freigabe bis 22:00 für Service-Dienst. Ankunft von ST gegen 18:30. Sehr entgegenkommend, zieht Schuhe aus! Äußerst versierter Techniker. Wechselt fast das komplette System aus (Mainboard, Gra-ka und Lüfter
    und? Setzt Modul ein. Test 1: linke und rechte Led blinkt, Mitte leuchtet. Nochmalige Kontrolle und Überprüfung. Maschine fährt kurz hoch, Lüfter gehen aus, alle drei Led blinken, danach Zustand wie Test 1.
    Baut Modul wieder aus und schließt die Maschine. Abbruch wegen fehlender Kommunikation mit Dell-Service. Verabschiedung gegen 19:30
    Maschine wird von uns ordnungsgemäß komplett verpackt und versendet.

    Fazit: Drei verschiedene Service Techniker waren insgesamt drei Mal Vorort, haben insgesamt 9 Demontagen und 10 Montierungen,
    verbunden mit mehrfachen Wechsel von Komponenten durchgeführt und keinen Erfolg gehabt. Sollten Sie mir eine weitere
    Instandsetzung über diesen 2.700,00€ teuren Gegenstand anbieten wollen, werde ich rechtliche Schritte in Anspruch nehmen.


    Mit freundlichen Grüßen

    In weiser Voraussetzung hatte ich über eine Express Bestellung einen M11 bestellt und 24 Stunden durch einen Kurierdienst auch erhalten. Doch auch mit dieser Maschine hatte ich kein Glück. Nun war der zweite Service vor Ort und es war wieder eine fehlerhafte Schrimpverbindung eines Steckers.

    Das wirklich schlimme an diesen Desastern ist das fehlende private Umfeld. Durch unser (hohes) Alter, Angst vor Internetbekanntschaften und totale Interessenisolation in dieser Region, verbleibt uns nur ein Forum.

    Hoffen jedoch hierdurch ein wenig Kontakt zu erhalten und halten zu können.

    Zunächst danke an @roth für seine vielen (gelesene) Beiträge, und @en4cer (Bernd?)
    Freundliche Grüße aus dem Tal der Ennepe
    M11, M17-R1, DAW M18xR2, DAW18

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dieloo1 () aus folgendem Grund: Schreib Fehler

  • Allgemein fällt mir dazu nur eins ein.

    Wenn man ein Gerät bekommt und gleich merkt, dass es irgendwelche Macken macht, sofort vom Widerruf gebrauch machen und zurückgeben. Beim Widerruf braucht man keine Gründe angeben. Dann erspart man sich solch eine Odyssey.
    Alienware M17X - Space Black
    Intel® Core™ i7 Processor 720QM
    4.096 MB Dual-Channel DDR3 SDRAM
    2x256GB Solid State Drive
    ATI® RADEON™ 4870 HD-Grafikkarte
    Blu-Ray ROM combo Slot Load Drive
    17-inch WideUXGA 1920 x 1200 RGB LED (1200p)
    Windows® 7 PROFESSIONAL 64bit
  • @iosol

    wenn man weiß, das es so was gibt, ja. Aber auch dann, muss man zuerst, dieses gewisse "innere ich" überwinden. In meinem Falle, sah das so aus das zunächst die Freude über solch eine traumhafte Technik vorhanden war, dazu kam der optische Eindruck. Der erst nach und nach aufkommende Ärger trug dazu bei, diesen "inneren Schweinehund" zu überwinden.

    Ein gravierender Punkt aber ist: Kommunikation. Mit Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen. Habe ich nicht besser gesagt: nicht mehr. Sie wären vielleicht die 1. Person (wenn überhaupt), die sich mit einem 90jährigen "Grufti" über die Thematik einer M 17/M11 Maschine technisch unterhalten würde. Oder?

    Trotzdem, es grüßt aus dem Tal der Ennepe
    Dieloo
    M11, M17-R1, DAW M18xR2, DAW18
  • Hallo zusammen

    Ich hatte auch schon Probleme mit meinem m17x. Natürlich habe ich mich gleich an den Support gewandt - doch der konnte irgendwann (nach stundenlangen Telefonen und Bezahlung) nichts mehr machen und hat einen Service-Techniker vorbeigeschickt. Dieser war sehr kompetent und freundlich und musste auch Dell kurz anrufen, da er nicht mehr weiterwusste. Das hiess - Gerät aufschrauben. Aber kein Problem für den Techniker.
    Nun läuft das Gerät wieder einwandfrei.

    Was ich betonen möchte, ist folgendes:
    Es kommt immer darauf an, wer dein Gesprächspartner ist. Jeder Supporter ist anders, was das Ganze zum Problem macht. Jeder sagt was anderes!
    Da fragt man sich zurecht, ob man veräppelt wird...

    Übrigens: Auch bei HP sieht der Support nicht besser aus. Du wartest zwar nicht so lange am Telefon, aber der Service dauert laaange.....


    Gruss aus der Schweiz
    Alien6
    M17x R2 ¦ i7 940XM ¦ Dual CrossFire 1GB ATI HD 5870